Kommentare unserer Leserinnen und Leser zur Kurzgeschichte

„Holidays in Kampodia Kapitel X - das Ende“ von Ingrid Grote

Kurzgeschichte lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Ingrid Grote anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Liebesgeschichten“ lesen

silentmovie (eMail senden) 18.07.2008

Jetzt habe ich es auch durch, und ich muss sagen: Am meisten haben mich die Gespräche am Ende beeindruckt. Sie waren so natürlich, so lebensecht. Ich glaube, das macht den Roman aus, das Lebensechte.
Obwohl die Theorie mit dem Glaubsalz auch nicht schlecht war. Jedenfalls ist eine Fortsetzung dringend erforderlich.
Lieben Gruß von Silent

 

Antwort von Ingrid Grote (18.07.2008)

wir benötigen dringend glaubsalz, das würde alle unsere probleme lösen... *gg* für die gespräche habe ich lange gebraucht, bis sie so waren, wie sie sind. schön dass es dir gefallen hat. und die fortsetzung - mal gucken... lieben gruß von ingrid


Joanna (joanna.schwarzfreenet.de) 17.07.2008

Wirklich schön geschrieben, Kompliment! Und es ist auch kein endgültiges Ende, sondern lässt viel Raum für die Fantasie frei. Und es ist nicht kitschig, dieses Ende, trotz Liebeserklärungen wirkt es so überaus, wie soll ich sagen, echt. Jedenfalls schreit dieser Roman förmlich nach einer Fortsetzung.
Auch dass und vor allem wie Andy und Max zueinander gefunden haben, gefällt mir gut. Wie auch immer, es war schön zu lesen.
lieben Gruß von Joa

 

Antwort von Ingrid Grote (18.07.2008)

das freut mich, wenn's dir gefallen hat. ich bin ja immer sehr unsicher, was mein geschreibsel angeht. und über die fortsetzung denke ich nach, wenn ich in rente bin... lieben gruß von mir


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zur Kurzgeschichte verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).