Kommentare unserer Leserinnen und Leser zur Kurzgeschichte

„Die Problematik der Langeweile eines glücklichen Moments“ von Birgit Reiserer

Kurzgeschichte lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Birgit Reiserer anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Liebesgeschichten“ lesen

yvonne-k (ykwasat.de) 17.02.2009

Hallo Birgit,

ich finde Du hast hier eine sehr schöne kleine Geschichte geschrieben. Nur leider verstehe ich das Ende nicht :-(. Ist aber nicht so schlimm, gefallen hat sie mir trotzdem :-).
Ich meine, ich verstehe schon, warum sie da einschläft und das die beiden Grund verschieden sind, der eine arbeitet mit den Händen, der andere mit dem Kopf. Aber warum schaut er sich nicht um, in seinem neuen zu Hause? Warum "nistet" er sich nicht ein und warum liebt er seine Zahlen mehr als sie, die ihm das "Nest gebastelt" hat?
Ich meine, Blumen + Pizzaservice, er hat doch einen schönen Abend geplant, nur lässt er sie schlafen (auch das kann Liebe sein), aber er setzt sich nicht neben sie oder streichelt sie oder schaut sie dankbar und verliebt an. Nichts. Er isst, putzt sich die Zähne, geht zu Bett und träumt von Zahlen!
Wie gesagt, wunderschön Deine Story (auch sprachlich - RESPEKT!) bis zum letzten Abschnitt, den finde ich inhaltlich verwirrend.

Danke für Deine Geschichte
Beste Grüße
Yvonne


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zur Kurzgeschichte verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).