Kommentare unserer Leserinnen und Leser zur Kurzgeschichte

„Jägerin der Nacht *Das erste Mal* Kapitel 2“ von Yvonne Asch

Kurzgeschichte lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Yvonne Asch anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Liebesgeschichten“ lesen

Ingrid (nonamebikeaol.com) 16.07.2009

ich kenne die story ja schon, aber es macht mir trotzdem spaß, sie zu lesen.
und deine schilderung dieses einbruchs ist so subtil, dass man genau diese ängste selber verspürt.
und dieser dämon, was ist mit dem, was bewirkt er, wo kommt er her. u.s.w. bin gespannt. ;)
lieben gruß v. ingrid

 

Antwort von Yvonne Asch (16.07.2009)

Dank dir,liest sie sich aba auch gleich viel bessa ;)... das wird sich noch zeigen, bin mir selba noch nich so sicha welch ende sie nimmt, aba bis das ende kommt wirds ja auch noch etwas dauern ;) lieben gruß


kess (eMail senden) 15.07.2009

hej yvonne! deine story ließ mir doch keine ruhe, also druckte ich sie mir aus und las gleich drauf los. dämonengeschichten ist nicht mein genre, aber dafür gefällt mir dein schreibstil und alles einnehmend gut. vielleicht lädst du dir eine rechtschreibe/grammatik programm runter und scheuchst deine texte da durch, bevor du sie online stellst- aber nicht so wichtig, mir zumindest nicht. am genialsten finde ich den satz: das haus stand allein als warte es nur darauf ausgeraubt zu werden. das ist so originell und komisch. ich habe mich auch schon in dies oder das hineingefühlt, aber noch nie in ein haus. du hast fantasy!!! das zählt!!! mit den fotos, die lana gleich wieder zurückbringen will bzw. bei nächster gelegenheit, weiß ich (noch) nicht warum...??? tschau, kerstin

 

Antwort von Yvonne Asch (15.07.2009)

danke schön =) finde ich ja richtig schön das du sie gelesen hast =o) .... jap jap, meine grammatik und rechtschreibung *seufz* einer meiner schwächen *lach*... aba ich bekomm ja schon ne große hilfe von einer lieben, die das nochmal durch geht... ;) die fotos möchte sie zurück bringen, weil sie ein schlechtes gewissen plagt, sie wollte die familie schon nicht beklauen und das sie nun auch noch die fotos (die für sie ja unwichtig sind, aber der familie vllt was bedeuten)hat, das belastet sie auch noch, deswegen möchte sie diese wieder zurück bringen... Lieben Gruß ;)


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zur Kurzgeschichte verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).