Kommentare unserer Leserinnen und Leser zur Kurzgeschichte

„WARTEN AUF...“ von Ingrid Grote

Kurzgeschichte lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Ingrid Grote anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Humor“ lesen

Bert (egbert.m.schmittgmx.de) 20.07.2009

… befreit von der Geisel des Wartens !?

Parallelwelt. Schweine(grippe)buckelbande!
Grübele nicht zu lange über die Einsamkeit des Lebens
allgemein - und über die Einsamkeit des Wartenden
insbesondere … (da kommt NEID auf, über diesen Satz, so
gut ist DER).

Ein Frugales Mahl, reicht das für mich auch noch,
so früh am Montag (so ohne Frühstück). Hatte leider
vorher keine Zeit. (Wochenende mit SchwiegerMUH).

NEIN nicht des Essens weniger, sondern Dir zu schreiben, für diese wunderbare Beschreibung eines Vormittags, bis
das ( ??? ) kommt … SIE (wer ist Sie) Schuhe, kurze Hosen,
Topfdeckel … Gruß Egbert

 

Antwort von Ingrid Grote (20.07.2009)

genau, befreit von der geisel des wartens... und gewartet habe ich auf ein bild... das frugale mahl hätte auch für dich gereicht, hatte reichlich brot und margarine, käse weniger... ich frag mich jetzt nur, was ein mann an meiner stelle getan hätte, wahrscheinlich hätte der nicht über die einsamkeit von allem möglichen zeugs filosofiert, sondern sich ein paar videofilme angeguckt... *gg* lieben gruß an dich, egbert


Joanna (joanna.schwarzfreenet.de) 17.07.2009

Ach Liebste, wie ich sehe, hast du ganz schön was geschrieben in der Zwischenzeit, und das hier ist ja vollkommen neu. Sehr gut geschildert, dieses Warten den ganzen Tag über, die Arbeiten, die man sich aus Langeweile aufbürdet und das Warten... Musste sehr lachen. Wie sieht es denn mit der Wette aus, fragt die Joa neugierig.
Lieben Gruß von ihr

 

Antwort von Ingrid Grote (17.07.2009)

ach joa, ich danke dir, ich bin ja im moment nicht sehr produktiv und muss jede gelegenheit wahrnehmen, über die ich schreiben könnte - und das war so eine. die wette, na ja, ich bastele noch dran und schlage mich wie immer mit großen selbstzeifeln herum. lieben gruß an dich


Bestiality (dustygirlweb.de) 17.07.2009

wie genial =)
achja das warten auf ein päckchen .... ich glaub das kennen wir alle, geben keine richtigen uhrzeit an, und man wartet und wartet und am ende hat man nicht mehr viel vom tag ;) hoffe nur das warten hat sich auch gelohnt =)
Lieben Gruß

 

Antwort von Ingrid Grote (17.07.2009)

ja, es hat sich gelohnt, sonst wäre ich nämlich schwer knatschig... aber das warten ist wirklich ätzend! was ich schon auf sachen gewartet habe - und manchmal kamen sie gar nicht! ;( wünsch dir noch mal einen schönen urlaub! bis dann.


mirjam (moe13gmx.ch) 17.07.2009

Köstlich liebe Ingrid!

Wie ich doch beim lesen deiner Zeilen mit dir mitgewartet, mitgefegt, mitgelitten hab ;)

Hatte vor gut zwei Wochen ähnliches erlebt...aber mit Handwerker die morgens kommen sollten, irgendwann zwischen 8-9 uhr.
Hatte meiner Kollegin deshalb für den morgen abgesagt, so wollten wir uns am nachmittag treffen...denkste!
die kamen schlussendlich erst um 14:30 uhr...*g*

Sehr schön von dir geschildert und formuliert!

liäbi Grüässli schickt dir...mirjam

 

Antwort von Ingrid Grote (18.07.2009)

oh ja, handwerker sind auch gut... und dass du mitgefegt hast, finde ich wirklich nett von dir. *lach* ich glaube, wir haben alle schon öfter gewartet und gewartet und gewartet, und es ist so eine vergeudete zeit, na ja bis auf das saubermachen. lieben gruß an dich, liebe mirjam!


kess (eMail-Adresse privat) 16.07.2009

JA, SPINN ich??? BIN GERADE AUFGEWACHT, jaja, zu dieser stunde!!!!! Liebe Ingrid! Ich liebe diesen asbach ur- eigenen Humor von dir, deine ironie, aber auch deinen bissigen sarkasmus. Mit amüsement lese ich, wie du heute deinen haushalt auseinandergeprügelt hast...haha, ich weiß , worauf du gewartet hast... nichts zu futtern ...nur alte carepaketereste zu plündern und penny leer? weltuntergang? wat is da los? liebste grüße, Kerstin.

 

Antwort von Ingrid Grote (17.07.2009)

und ich liebe deine kommentare, die bauen mich richtig auf... auseinandergeprügelt ist das richtige wort, *gg* man kommt ja so selten zum prügeln und muss jede gelegenheit wahrnehmen. ich hoffe, da ist nix los mit penny, aber heutzutage weiß man ja nie nich... sehe gerade grün und lieben gruß


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zur Kurzgeschichte verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).