Kommentare unserer Leserinnen und Leser zur Kurzgeschichte

„TOPP, die Wette – Der Ernst der Liebe...1“ von Ingrid Grote

Kurzgeschichte lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Ingrid Grote anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Liebesgeschichten“ lesen

yvonne-k (ykwasat.de) 19.08.2009

Liebe Ingrid,

schön das Du nach dem Auf und Ab des Zueinanderfindens die beiden nun auch auf die Alltagsprobe stellen willst.
Wie ich die beiden kenne, kann es einfach nur dramatisch werden :), jedenfalls will ich es hoffen, sonst wäre es ja wenig spannend.
Was ich mich frage, ein Lehrer mit Doktortitel - hoho und einen Schwiegervater der sich mit Proff anreden lässt ... wie unsymphatisch.
Schön zu lesen ist Dein Text allemal. Ich mag die Dinger, aber dass weißt Du ja ;).
Lieben Gruß Yvonne

 

Antwort von Ingrid Grote (19.08.2009)

liebe yvonne, schön dass du ab und zu noch hier bist und das liest. ;) --- der schwiegervater, hmmmm, das ist er ja noch nicht, der ist gar nicht so schlimm - möglicherweise ist die bezeichnung 'proff' ein spitzname von früher - aber er hat trotzdem schlimmes verursacht, unbeabsichtigt vielleicht, aber trotzdem sehr wirkungsvoll... na ja, mal gucken, ob ich das überzeugend rüberbringen kann. lieben gruß und danke!


Bestiality (dustygirlweb.de) 03.08.2009

richtig schön mal wieder eine story von dir zu lesen, hat mir wie jedes mal richtige freude bereitet...
chris seine arbeit wird wohl nicht wirklich anerkannt von seinen vater, ohje... und dabei wünscht sich doch eig jeder das seine eltern stolz auf einen sind... finds richtig cool von irma wie sie reagiert hat und wie sie sich für ihn eingesetzt hat, einfach eine klasse frau!
LG

 

Antwort von Ingrid Grote (03.08.2009)

ja das stimmt, der vater mäkelt an chris herum, und irma verteidigt ihn. sie liebt ihn halt... lg zurück


Joanna (joanna.schwarzfreenet.de) 28.07.2009

Oh wie schön, du machst weiter! Der Anfang ist ja schon vielversprechend,
und die Dialoge sind wie immer spitzenmäßig!
Aber... Was könnte passieren? Grübel, grübel...
Jedenfalls freue ich mich.
Gruß von Joa

 

Antwort von Ingrid Grote (29.07.2009)

danke joa! tja, was könnte passieren? ich hoffe jedenfalls, dass ich alles was passiert, glaubwürdig herüberbringe... ;) lieben gruß an dich


Bert (egbert.m.schmittgmx.de) 28.07.2009

… na mach weiter, ICH will wissen
wie sich diese Situation weiterführt
(WEIL meine Tochter erlebt gerade diese
annähernd, wie Du sie beschreibst).

Proff und Proll, so wie die Gesellschaft UNS
und SIE sich selbst einstufen lassen
gibt ES tagtäglich. Geht NIE gut aus.

Ein zeitlang eventuell. Du kennst meine
Texte darüber. Sie enden in der Realität,
am Boden der Tatsachen …

mal sehen WIE ES bei DIR im realen Text ausgegt.

Gruß Egbert

 

Antwort von Ingrid Grote (29.07.2009)

hallo bert, das mit der gesellschaft und den einstufungen stimmt, und mittlerweile gibt es auch bei den so genannten 'unteren' klassen große unterschiede. wer möchte schon, dass seine tochter einen mann heiratet, der arbeitslos ist. und damit werden viele potentielle ehen nie geschlossen und auch die kinder von ihnen werden nie geboren werden, das denk ich mir so. jedenfalls hoffe ich, dass deine tochter ein gesundes selbstbewusstsein hat, und dass sie alles überwinden wird an ressentiments. Ja!!!------------------ allerdings sind hier in der story diese sachen nicht so wichtig, so unterschiedlich ist der unterscheid *lach* zwischen den beiden nicht, es gibt andere probleme... wär aber trotzdem schön, wenn du es lesen würdest. lieben gruß


kess (eMail senden) 27.07.2009

gratuliere, liebe ingrid.
und ganz ohne "BISS + CLAUDIUS"...
kerstin
tolle idee mit den links!!!

 

Antwort von Ingrid Grote (27.07.2009)

ich will es jetzt durchziehen, wenn nicht jetzt dann nie... also durchziehen! danke, kerstin!


AlterMann (Web-Manngmx.de) 27.07.2009

...Fortsetzung folgt vielleicht...????
nanu...schreibfaul oder immer noch am renovieren / reparieren?

warte wie immer auf teil 2-20[0]...

 

Antwort von Ingrid Grote (28.07.2009)

huch, du lebst ja noch! -------- beides, schreibfaul auf jeden fall, und renovieren tu ich permanente. ansonsten wird es diesmal nicht so lustig, falls ich denn weitermache... :) liebsten gruß


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zur Kurzgeschichte verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).