Kommentare unserer Leserinnen und Leser zur Kurzgeschichte
„Menschen im Hotel VIII“ von Margit Farwig


Kurzgeschichte lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Margit Farwig anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Einfach so zum Lesen und Nachdenken“ lesen

Bild vom Kommentator
Diese Klatschtanten, hinterhältig, aber überaus komisch, schrullig, knuffig....Sehr gut ins Bild gesetzt. LG Heidelind

Margit Farwig (13.07.2016):
Danke, liebe Heidelind, die Alten haben sich heute ja schon gebessert, der Wurm sitzt dennoch drin...Lieber noch nehmen sie sich einen jungen Mann...lach Ganz liebe Grüße von Margit

Bild vom Kommentator
… das erinnert mich an ein schwimmendes Hotel,
die bei UNS in Nürnberg am Hafen anlegen und alle
Luxusliner-Besucher ausspucken, die von Übersee
kommen, in Budapest einchecken und bis nach
Rotterdamm wollen.

WAS in aller Welt, sollen die sich den ganzen Tag
erzählen ∞ (hehe)

Schon beschrieben von dir Mäuschen
im verborgenen Unterdeck …

Gruß Egbert

Margit Farwig (05.08.2009):
...sie könnten doch Nürnberger Lebkuchen kaufen und essen... ...Mäuschen piepst danke und knabbert weiter Liebe Grüße von Margit

Bild vom Kommentator
Liebe Margit,
ist die Küche noch so klein,es passt doch ein Gerücht hinein,möchte man da sagen.Je weniger Sensationen das eigene Leben zu bieten hat,desto mehr Sensationen werden sonstwo gewittert,und man hat es ja schon immer gewusst, dass...Die Szene wirkt sehr glaubhaft, so anschaulich wie Du sie geschildert hast.Auch die Figurenrede ist Dir blendend gelungen.
Ganz liebe Grüße sendet Dir eine verspätete Eule in den heimatlichen Sommerwald
Herzlichst
Ingrid

Margit Farwig (04.08.2009):
Liebe Ingrid, das habe ich noch nicht gehört, wohl, ist der Handel noch so klein, er bringt doch mehr als Arbeit ein... Die Histörchen bleiben immer kleben an Schandmäulern, geschichtlich wertlos, menschlich verwerflich. Es wird so bleiben. Dein Kommentar ist umso schöner, hmmm, danke! Ganz liebe Grüße in den hellen Morgen für Dich von Margit

Bild vom Kommentator
Liebe Margit,

na das ja zwei zwei "falsche Fünfziger".. die beiden Fusselmäuler ( oh.. diese Wort kannte ich bis jetzt gerade noch gar nicht ;-) )...wieder mal gekonnt von dir das wahre Leben betrachtet...

Liebe Grüße
Faro,

der morgens um 8.00 mit dickem Fuß dem Anstreicher zuschaut ;-)

Margit Farwig (04.08.2009):
Lieber Faro, zuerst gute Besserung für deinen Knacks und nicht zu viele Schmerzen. Sicherlich fallen dir jetzt viele Elfchen, Gedichte aller Art nach deiner Art ein. Das wär dann noch ein Nutzen im Unnützen. ...oft schaue ich erst auf den Mund, bei den Damen, ob da nicht so kleine oder größere Fusseln vom letzten Klatsch hängen oder schon Urgefussel geworden ist. Dein Kommentar ist frisch von der Leber und sehr schön. Danke und liebe Grüße von Margit

Bild vom Kommentator
Liebe Margit, sehr gut von dir beobachtet und erzählt. Manchmal sind bei Beobachtung und Lauschangriffen die Vorstellungen sehr weit gehend. Wenn es sich als harmlos heraus stellt wie hier, sind die Sittenwächter leicht enttäuscht. Liebe Grüße Norbert

Margit Farwig (04.08.2009):
Lieber Norbert, man sollte für die enttäuschten Sittenwächter hin und wieder was ausstreuen...ach, sie erfinden auch so genug. Danke und liebe Grüße von Margit

Bild vom Kommentator
Hey Margit, gut dargestellt, wie schnell die Leute reden über jemand!
L.G. vom paule

Margit Farwig (04.08.2009):
...vor allen Dingen, wenn es sie nichts angeht...das sind immer noch die "Bestien" von früher, nichts geändert, nichts dazu gelernt. Danke, Paule, und liebe Grüße von Margit

Bild vom Kommentator
sehr flexibel, diese damen...
und sehr amüsant geschrieben, liebe margit!
den ausdruck oder wie soll man das nennen: 'töchter lässt man immer links laufen', den kannte ich gar nicht, aber man lernt ja immer etwas dazu.
lieben gruß

Margit Farwig (05.08.2009):
...wir mussten noch einen Knicks üben, so drei Meter von der Lehrerin (meistens Nonnen) entfernt und auf sie zukommen. Tja, heute kann ich das Wissen schon mal bei dir anbringen...grins Danke für den netten Kommentar und liebe Grüße von Margit

Bild vom Kommentator
Wie immer spannend und gut geschrieben, liebste Margit, ja..sie ziehen über jeden her, einmal sind es die Wolken, dann diese Damen, grins, na... sowas, zum Schmunzeln, freu mich auf Deine nächste Folge. Bald sind wir für ein Wochenende auch im Hotel, da werde ich nur beobachten, oder?
Liebste Grüße schickt Dir Gundel

Margit Farwig (04.08.2009):
Liebste Gundel, das ist ein lustiger Kommentar. Wenn Du dann im Hotel bist, schreibste dann auch was auf und setzt es hier ein. Dann möchte ich auch etwas zum Schmunzeln haben...Jetzt bedanke ich mich herzlich und schicke Dir liebste Grüße von Deiner Margit

Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zur Kurzgeschichte verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).