Kommentare unserer Leserinnen und Leser zur Kurzgeschichte

„Wollen Sie etwa schon gehen?“ von Klaus-D. Heid

Kurzgeschichte lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Klaus-D. Heid anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Humor“ lesen

Renate Edelsbacher (Renate.edelsbacherliwest.at) 15.02.2004

Hallo Hab die Geschichte mit Lachen gelesen,hab auch solch ähnliche Erlebnisse. Kenn da ein nettes Sprücherl: "Willst du etwas gelten, mach dich rar und selten!" Und da steckt sehr viel Wahres dahinter. Liebe Grüße, Renate


Rita Bremm (eMail unbekannt) 06.12.2002

Hi KDH, ganz genau so liefen die Besuche diverser Wanninger's oder ähnlicher mit Pattex behafteter Hinterteile bei mir auch ab - bis zu dem Tag, an dem beschloß mir dieses nicht mehr anzutun und das Läuten zu überhören. Nun kommen nur noch die, die Freude machen. Wieder mal eine schöne Heid'sche Lachnummer. Gruß Rita

 

Antwort von Klaus-D. Heid (06.12.2002)

Vielen Dank, Rita. Mich hat Dein Kommentar sehr gefreut. Grüße von Klaus-D.


Eva-Maria Herrmann (eMail unbekannt) 06.12.2002

Danke,lieber Klaus, für diese erheiternde Geschichte an so einem trüben Freitagvormittag. Gut dass niemand im Büro war, der mein lautes Gelächter vernehmen konnte. Ich hatte ein Déjà-vu-Erlebnis sondergleichen. Ob meine Gäste diese Woche wohl mit Wanningers verwandt waren? Liebe Grüße Eva-Maria

 

Antwort von Klaus-D. Heid (06.12.2002)

Hi, Eva-Maria! Er klein, dicklich mit einem roten Pausbackengesicht und spärlichem Haarkranz? Sie ebenso pummelig und mit lustigen dunkelblonden Kunsthaarlocken? Das Kind etwas verhärmt aussehend und mit langen blonden Haaren und mit Zahnspange? Dann waren es Wanningers!

Vielen Dank für Deinen Kommentar. Gruß an Wanningers.

Auch an Dich einen lieben Gruß. Klaus-D.


Sandra Meier (eMail unbekannt) 06.12.2002

Hallo Klaus! Was soll ich sagen? Mehr davon! Das sind die Geschichten, die mir am besten von Dir gefallen! LG Sandra

 

Antwort von Klaus-D. Heid (06.12.2002)

Hallo, Sandra! Das wirklich gute purzelt eben nicht aus einem heraus. Aber Ideen habe ich ausreichend.

Vielen Dank für den Kommentar.

LG Klaus-D.


Reni (IrenaVargaaol.com) 05.12.2002

Hello Klaus, hab mich köstlich amüsiert. Ich kann mir jedoch nicht vorstelle, dass aus dem so höflichen Gastgeber Onkel Heid ein rachesüchtiger Gast werden könnte ... greatgrin* Beste Grüsse, Reni

 

Antwort von Klaus-D. Heid (06.12.2002)

Hi, Reni... Da kennst Du aber \'Onkel Heid\' schlecht. Wenn Du mal mein Gedicht über Gäste liest, weißt Du mehr! Vielen Dank für Deinen Kommentar, der mich wirklich gefreut hat. Allerbeste Grüße von Klaus-D.


Marianne (marneyt-online.de) 05.12.2002

Irgendwie finde ich die Story genial...auch oder gerade, weil ich zugeben muß, dass ich mich teilweise drin erkenne...Warum tut man sich das an? Ich habs abgeschafft.... Perfektes Szenebild einer verheuchelten Gesellschaft, zwar übertrieben dargestellt, aber mit einer traurigen Wahrheit drin. Liebe Grüße Marianne

 

Antwort von Klaus-D. Heid (06.12.2002)

Hi, Marianne! Arme Wanningers... nirgends dürfen sie noch singen. Vielen Dank für Deinen Kommentar. Lieber Gruß von Dieter


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zur Kurzgeschichte verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).