Kommentare unserer Leserinnen und Leser zur Kurzgeschichte

„Fatima“ von Dietrich Wilhelm

Kurzgeschichte lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Dietrich Wilhelm anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Gesellschaftskritisches“ lesen

nanita (c.a.mielckt-online.de)

02.12.2009
Bild vom Kommentator
Lieber Dietrich,
Du hast den Unterschied zwischen erster Wahrnehmung und dem Tanzereignis sehr gut beschrieben. Aus Ablehnung wurde Faszination. Jedoch ist deine Geschichte auf die rein männliche Wahrnehmung beschränkt, was an sich vollkommen in Ordnung ist, jedoch das gesellschaftliche Problem auf eine sexuelle Ebene verschiebt. Bei einer anfangs häßlichen deutschen Frau wäre das Ergebnis dasselbe gewesen. Es hätte den Mann beschämt, dass er sich von seinem ersten Eindruck hatte leiten lassen. Seine durch Menschenmenge und Knoblauchausdünstungen geförderten Vorurteile können kaum durch die Darbietung einer einzigen, sehr attraktiven Tänzerin zerstreut werden. Und verändert die Situation überhaupt sein Verständnis für islamische Männer? Es bleibt die Hoffnung, dass der Protagonist wenigstens nachdenkt.
Herzlich grüßt
Christiane

Dietrich Wilhelm (27.12.2009):
Liebe Christiane, vielen Dank für Deinen feinsinnigen Kommentar. Bei der Betrachtung meiner Mitmenschen nehme ich auf der einen Seite "menschenfreundliche" und auf der anderen Seite "menschenverachtende" wahr. Bei den letzteren ( wie in der Geschichte ) besteht natürlich kaum Hoffnung auf Änderung der inneren Einstellung. Dieses hast Du auch zurecht so festgestellt. Aber der aus meiner Sicht sehr große Anteil derjenigen, der zwischen diesen Gruppen liegt, derjenigen die vielleicht unsicher oder auch in einer gewissen Art und Weise labil sind, diese möchte ich so direkt wie möglich berühren. In der Hoffnung, dass sie sich der Seite zuneigen mögen, die wir die "menschenfreundliche" nennen. Lieber Gruß, Dietrich

Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zur Kurzgeschichte verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).