Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Reisebericht

„Waschmaschinen! Unser neues Leben am Ende der Welt“ von Beate Minderjahn

Reisebericht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Beate Minderjahn anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Reiseberichte“ lesen

Ulrich J. Mager (sjumaggmx.de) 25.08.2010

Die englische Bezeichnung Plumber kommt vom lateinischen Plumbum, was wiederum Blei bedeutet. Diese Benennung kam zustande, weil in grauer Vorzeit Wasserleitungen der Formbarkeit halber aus Blei gefertigt wurden. Bevor sie also den Namen eines Berufsstandes mit dem Örtchen gleichsetzen, an dem man sich seiner Fäkalien entledigt, bitte ich sie sich künftig besser zu informieren.
Ein Klempner

 

Antwort von Beate Minderjahn (25.08.2010)

Hallo, ersteinmal moechte ich mich fuer die Richtigstellung meiner irrtuemlich vermuteten Wortherkunft und meiner persoenlich interpretierten Ableitung entschuldigen. Man lern ja nie aus. Es liegt mir fern, einen ganzen Berufsstand zu beleidigen. Es handelt sich bei meinen Geschichten mehr um sehr subjektive Eelebnisse und Weltanschauungen, die ich mit Humor und einer prise Egoismus schriftlich festhalte, als um wissenschaftlich eroierte Abhandlungen. Gluecklicherweise haben mein Mann und unser Freund genug Humor, um ueber meine Beschreibungen zu lachen und beide arbeiten fast taeglich am oder um das "Oertchen" herum, wenn auch in einer moderneren Version. Trotzdem entschuldige ich mich nochmals and alle, die sich damit persoenlich degradiert fuehlen. Es war nicht meine Absicht! Gruss aus Neuseeland, Beate


Bild Leser

Alidanasch (heidi.schmitt-lermanngmx.de) 24.08.2010

Liebe Beate,
einfach zum Schreien Deine Beschreibungen von der Tücke des Objektes. Ich weiß ja nicht ob Du sie kennst, aber Kurt Götz und Valerie von Martens habe auch sehr humorvoll und auch voll tollem Witz ihren Umzug nach Amerika und ihr Leben dort beschrieben. Auch so nett, wie Du. Nur ist das natürlich zur Zeit des 2. Weltkrieges gewesen mit ernstem Hintergrund. Aber, wenn man sich amüsieren will, soll man die Kurzgeschichten von Beate lesen. Kann man nur empfehlen.

ganz liebe Grüße,

Heidi

 

Antwort von Beate Minderjahn (24.08.2010)

Liebe Heidi, vielen Dank fuer Deinen Kommentar. Nein ich kenne diese Amerika Geschichten nicht, werde sie aber mal googeln. Danke fuer den Hinweis und liebe Gruesse nach good old Germany. Beate


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Reisebericht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).