Kommentare unserer Leserinnen und Leser zur Kurzgeschichte

„Ist denn Lust, verwerflich?“ von Helmut Wendelken

Kurzgeschichte lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Helmut Wendelken anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Autobiografisches“ lesen

Kristallklar (irishcoffeelive.de)

20.11.2010
Bild vom Kommentator
Lieber Helmut,

du hast es faustdick hinter den Ohren. :-)) So ernst und anschaulich die Situation, nur wo soll das hinführen... :-)) direkt zur Bäckersfrau. Der Kuchen ist also reinste Nebensache?!?! Lach. Gelungen.
Ganz liebe Grüße von Iris

Helmut Wendelken (20.11.2010):
Liebe Iris. Siehst Du. Auch das ist Humor, den ich gerne mag. ;-)) Der Kuchen ist eine schöne Nebensache, aber mit Schlagsahne drauf, wird es zur Hauptsache. Danke fürs lesen. Liebe Grüße an dich, Helmut

Bild vom Kommentator
Lieber Helmut,
nun bin ich bei Deinen Kurzgeschichten gelandet. - Diese Lust ist sicher nicht verwerflich, grins! - Nur, wo gibt es, indoor betrieben, in Berlin die Zigarette danach? Herzlich grüßt Dich Frank

Helmut Wendelken (04.11.2010):
Lieber Frank. Es Freut mich, wenn Du mich gefunden hast. Wo es soetwas in Berlin gibt, kann ich dir leider nicht sagen. Mein Stammcafè hat den Laden extra umgebaut, und eine Raucherecke entstehen lassen, und so die Kunden wieder zurück geholt. Darum ist es auch mein Stammcafè. ;-)) Liebe Grüße an dich, Helmut

Hellmut (hellmut.freyhotmail.de)

14.10.2010
Bild vom Kommentator
Lieber Helmut, wieder so eine schöne Geschichte von Dir. Ich habe aber diesmal erst zu Ende gelesen, bevor ich mir eine eigene Meinung gebildet habe, da ich ja Deine listigen "Streiche" schon gewohnt bin. Mußte diesmal aber richtig lange warten, nähmlich bis zum Schluss, um die Pointe zu erkennen. Wieder schön geschrieben. Viele liebe Grüsse ... Hellmut

Helmut Wendelken (15.10.2010):
Lieber Hellmut. Es Freut mich sehr, wenn sie dir gefallen hat. Leider werde ich zu schnell entlarvt, wenn ich mal wieder reinlegen will. Grins* Ich Danke dir für deinen lieben Kommi. Liebe Grüße in deinen Tag, von Helmut, der auch bald wieder ins Forum kommt.

Bild vom Kommentator
Bin durch Zufall auf Deine Seite gekommen. Du hast es ganz schön spannend gemacht. Sind bestimmt einige auf Deine Geschichte reingefallen. Bin jetzt noch am Lachen. Liebe Grüße Karin

Helmut Wendelken (03.09.2010):
Liebe Karin. So einfach ist es nicht mehr, jemanden zu Leimen. Durch so manches " Auf Glatteis führende Gedicht ", kennt man mich schon, und liest nicht selten erst den Schluss. Grins* Schön, dass Du es Spannend findest, und noch schöner, dass es dich zum Lachen gebracht hat. Ich danke dir. Liebe Grüße in deine Nacht, Helmut

urmego (megohamburgyahoo.de)

26.08.2010
Bild vom Kommentator
Hallo Helmut,

also die Gedankengänge, die paralel zur Sahnetorte laufen finde ich nicht uninteressant. Hinter so mancher Sahnetorte befindei sich ein seelisches Defizit. Ich will nun nicht jeden der Sahnetorten liebt als Psychopat bezeichnen.Um Gottes Willen!Aber denke mal an die Essüchtigen, die damit ein Manko befriedigen wollen.
Deine Interpretation ist naturlich eine spassig aufzufassende. Mir war nur wichtig auch die ernste Seite zu beleuchten einer Tortenschlacht.

War interessant zu lesen.

Liebe Grüsse
Ulla

Helmut Wendelken (27.08.2010):
Liebe Ulla. Sicherlich gibt es diese Seite auch. Sie ist nicht von der Hand zu weisen. Auch ein sehr ernstes Thema. Aber wie Du hier ja erkannt hast, ist es ein " aufs Glatteis führen " gewesen. Ich danke dir. Liebe Grüße in die Nacht, Helmut

Michael Reissig (mikel.reiiggmail.com)

26.08.2010
Bild vom Kommentator
Hallo Helmut,

Lust ist natürlich nicht verwerflich, Lust ist auch keine Sünde, eher eine Gabe, die Gott uns gegeben hat. Manch Einer der sagt, "er würde so etwas niemals tun, tut es letztendlich dann doch.
Außer Otto-Normalverbraucher gibt es ja dann auch noch Menschen, die mit einem Handicap ausgestattet sind, die es schwer haben, die passende Partnerin zu finden.
Auch diese Menschen haben ein Recht, ihren Lüsten zu frönen, was auch in einer meiner Geschichten, die ich geschrieben habe, sehr zum Ausdruck kommt.
Von den "normalen" Menschen gehen viele in so einen Laden, um nach Abwechslung zu suchen, möglicherweise weil in der Beziehung nicht mehr alles stimmt.
Wirklich eine sehr interessante Geschichte mit hoher Aussagekraft.
LG. Michael

Helmut Wendelken (27.08.2010):
Lieber Michael. Dein Kommi hat mich zwar sehr erstaunt, aber Du hast in deiner ausführung recht. Meine kleine Geschichte, beruht aber darauf, dass ich eine Bäckerei meinte, und die "Ware", wirklich nur die Torte war. Da ich selber nicht Backen will/kann?, muss ich sie mir dort holen. Ich danke dir aber ganz herzlich, für deinen Kommentar. Liebe Grüße in die Nacht, Helmut

Malerin (reese-horstt-online.de)

23.08.2010
Bild vom Kommentator
Lieber Helmut!

Nun wolltest du uns mal wieder zappeln lassen.
Aber da wir dich inzwischen als Schelm kennen,
habe ich lieber erst den Schluß gelesen
und hatte recht.
Gern geschmunzelt sagen dir mit herzlichen
Abendgrüßen

Horsat + Ilse


Helmut Wendelken (24.08.2010):
Liebe Ilse, Lieber Horst. Du bist mir schon so eine. Man fängt doch von oben an zu lesen. Grins* Da muss ich mich nun wohl noch mehr anstrengen, was? ;-)) Ganz lieben Dank an Euch, und liebe Grüße in den Abend, Helmut

Margit Farwig (farwigmweb.de)

21.08.2010
Bild vom Kommentator
Lieber Helmut,

du hältst den Spannungsbogen bis zum Schluss aufrecht und zieht dann kurz blank...die Torte. Hinein damit. Mit Lust sich darüber hermachen, das hat was...und sei dir gegönnt!
Sehr schön geschrieben.

Liebe Nachtgrüße von Margit

Helmut Wendelken (21.08.2010):
Liebe Margit. Schön wenn ich es mal wieder geschafft habe, euch ein wenig auf`s Eis zu führen. Mein Gang ins Cafè, ist schon zur Pflicht geworden. Muss einfach sein. Ich danke dir. Liebe Grüße an dich, Helmut

Goslar (karlhf28hotmail.com)

21.08.2010
Bild vom Kommentator
Lieber Helmut,

Du bist ein Schelm. Führst uns an der Nase rum. Ich war mir anfangs nicht klar, ob es ein Sexladen oder ein Puff war. Natürlich schmeckt Torte au ch ganz gut.
Zu "klein" verbessern:
denke, wundern, akzeptieren,häuslichen,
relaxter, probieren, machbar, lachen,
denke, leiblichen.

Herzlich grüßt dich
Karl-Heinz

Helmut Wendelken (21.08.2010):
Lieber Karl-Heinz. Da würde ich doch nie drüber schreiben. Es lesen doch so viele Damen hier. ;-)) Danke für deine Korrekturen. Nächstes mal bekommst Du wieder Post. ;-)) Liebe Grüße an dich, Helmut

Gundel (edelgundeeidtner.de)

21.08.2010
Bild vom Kommentator
Lach, lieber Helmut,
Du hast mich doch auf`s Glatteis geführt, spannend bis zum Ende, soetwas hab ich auch geschrieben, nun steht es sogar unter Erotik:-))!
Liebe Gute-Nacht-Grüße schickt Dir Gundel

Helmut Wendelken (21.08.2010):
Liebe Gundel. Na na na. Da würde ich bestimmt beim lesen Rot werden, was? ;-)) Schön, wenn es Euch gefallen hat. Mir hat die Torte auch sehr gefallen. Grins* Ich Danke dir. Liebe Grüße an dich, ins WE, Helmut

Bild vom Kommentator
Lach. Gut geschrieben, wenn auch voller Fehler. Viellleicht solltest du mal einen Deutschkurs besuchen statt Torte in dich hinein zu stopfen.

Lies mal meine Geschichte. Die geht aber nun wirklich in die von dir angedeutete Richtung.

Jürgen

Helmut Wendelken (21.08.2010):
Lieber Jürgen. Das werde ich beim nächsten mal in betracht ziehen, wenn die Torte wieder Teurer wird. ;-)) Ich freue mich, wenn dir die Geschichte gefallen hat, und ich dich zum lachen bringen konnte. Liebe Grüße ins WE, Helmut

Seele (gabierbergmx.at)

21.08.2010
Bild vom Kommentator
Lieber Helmut, ja das kann auch pure Lust sein.....schmunzel....das war ganz schön raffiniert eingefädelt...an was Süsses dachte ich keinen Augenblick..lach...herzliche Grüsse von Gabriela.

Helmut Wendelken (21.08.2010):
Liebe Gabriela. Ich brauche es halt, mindestens einmal die Woche. Und dann aber mit ganz viel Sahne drauf. Grins* Bin halt ein süßer Junge. ;-)) Ich Danke dir. Liebe Grüße an dich, ins WE, Helmut

Klaus van de zoon (kwittlichgmx.net)

21.08.2010
Bild vom Kommentator
Nicht verwerflich,menschlich lieber Helmut

glg<de Klaus

Helmut Wendelken (21.08.2010):
Lieber Klaus. Das denke ich mir auch. Darum werde ich auch weiterhin, diese "Läden" Besuchen. Lach* Ich danke dir, und liebe Grüße ins WE, Helmut

nanita (c.a.mielckt-online.de)

21.08.2010
Bild vom Kommentator
Lieber Helmut,
ich liebe Geschichten, die den Leser auf's Glatteis führen. Besonders Männern dürften da andere Gedanken gekommen sein. Aber vielleicht solltest du nicht am Anfang erwähnen, dass auch Frauen dieser Lust frönen, sondern eher schreiben, dass sie vielleicht gern dieser Lust frönen würden, aber oft meinen, sie dürften das nicht (natürlich wegen des Gewichts) oder es nie zugeben würden. Erst die älteren Frauen, besonders die alleinstehenden, geben offener dieser Lust hin (aber bitte mit Sahne).
Außerdem würde ich die Kategorie wechseln, denn unter Autobiographisches kann man zu schnell auf die Idee kommen, dass Du niemals erotische Eskapaden offenbaren würdest. Vielleicht wäre "Wie das Leben so spielt" besser um die Leser auf den Irrweg zu locken.
Eine Superidee.
Liebe Grüße ins Wochenende von
Christiane

Helmut Wendelken (21.08.2010):
Liebe Christine. Ich wollte doch nicht, dass ihr Frauen Rote Ohren bekommt, beim lesen. Meine erste Version war noch etwas Deftiger. ;-)) Diese ist also etwas " Kastriert " worden. Ich danke dir, dass Du dir ein wenig Gedanken gemacht hast, und für deinen schönen Kommi. Liebe Grüße an dich, Helmut

schreibmaus (ChristinaWolf52gmx.de)

21.08.2010
Bild vom Kommentator
Lieber Helmut,
toll, dass Du über Deine Cafébesuche geschrieben hast. Lach, ich hab´s ja schon gewußt. Du hast es für die anderen sehr spannend rübergebracht.Klasse!!! Herzliche Grüße und ein schönes Wochenende von Christina

Helmut Wendelken (21.08.2010):
Liebe Christina. Ja, ich erzähle vorher immer zu viel, und konnte dich somit nicht Überraschen. Schade eigentlich. ;-)) Danke für deinen schönen Kommi. Liebe Grüße an dich, ins WE, Helmut

Herbert Itter (heitkigmx.de)

21.08.2010
Bild vom Kommentator
Helmut, Du alter Schelm!
Hab doch schon nach dem ersten Satz gewusst, das Du aufs Glatteis fuehren willst! Spaetestens bei: Alle-Ohne Ausnahme, war alles klar! Nur noch nicht was! Und dann, die GROSSE ENTAEUSCHUNG, schluchz... waer es doch wenigstens ein ital. Eiscafe gewesen!
Das haett ich noch verstanden.
Aber Torte ??? Helmut!! Da ist doch Mehl drin! Weisst Du das denn nicht?
Puh, was fuerne Erotik. Ich zittere immer noch. Und dann...Mehl....!!!!
Simple Sahnetorte, mir fehlen die Worte!!! Schoene Geschichte das!!!
Allerhand! Lieben Grinsegruss: Hinnerk

Helmut Wendelken (21.08.2010):
Moin, Hinnerk. Schade, dass es nicht so ganz geklappt hat. ;-)) Ich werde einfach zu schnell Durchschaut. Aber was hast Du gegen Mehl? Ist doch ein Grund Nahrungsmittel. Na gut, die Sahne gefiel mir auch besser. Auch was man da alles mit machen kann. Essen verfeinern, zum Beispiel. ;-)) Zum Glück liest hier keiner. Lach* Ich hoffe, die Enttäuschung war nicht zu Groß. Ich werde beim nächstenmal, ein Stück für dich mit essen. Das bißchen Mehl, merktst Du dann ja nicht. Liebe Grüße in den Dschungel, Helmut

Faltoehrchen (moma1956web.de)

21.08.2010
Bild vom Kommentator
Lieber Helmut,
wieder mal ein echter Wendelken!
Diesmal bin ich dir aber schon nach den ersten Zeilen auf die Schliche gekommen. Du hast mal wieder gekonnt hinters Licht ver... äh geführt,
liebe Grüße in deine Nacht, wie immer, deine Barbara

Helmut Wendelken (21.08.2010):
Meine liebe Barbara. Menno. Da muss ich mir aber nun eine neue Taktik einfallen lassen. Geht nicht, wenn man mir zu schnell auf die Schliche kommt. Oder tatsächlich mal Ernste Themen? Oh Himmel, wie geht das denn? grins* Liebe Grüße, auch in deine Nacht, immer wieder und gerne.............................dein Helmut

norbert wittke (norbertwittkelyrikhotmail.com)

20.08.2010
Bild vom Kommentator
Lieber Helmut, es sei dir gegönnt. Diese Läden suche ich auch gerne auf. Spannend von dir erzählt mit einer Restsüße. Liebe Grüße Norbert

Helmut Wendelken (20.08.2010):
Lieber Norbert. Das ist eine Sucht von mir, die ich mir immer wieder und gerne eingestehe. Wenn sie dann noch meinen Heißgeliebten Apfelkuchen haben, und da noch voll Fett Sahne drauf, Boah ey, dass ist wie ein Seelischer Vorbeimarsch, grins* Liebe Grüße an Euch, in die Nacht, Helmut

freude (bertlnagelegmail.com)

20.08.2010
Bild vom Kommentator
In keinem Fall ist Lust verwerflich, Helmut; verwerflich ist nur, wenn sie nicht gestillt wird;-)))grins* gN8 und lG, Bertl.

Helmut Wendelken (21.08.2010):
Lieber Adalbert. Genauso ist es. In jeder Hinsicht. ;-)) Darum war ich heute auch beim Burger King, und habe mir " DREI " Doppel Wopper reingefiffen. Da hatte ich heute mal " Lust " drauf. Grins* Liebe Grüße an dich, ins WE, Helmut

Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zur Kurzgeschichte verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).