Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Reisebericht

„Bei der Post geht´s nicht so schnell“ von Norbert Wittke

Reisebericht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Norbert Wittke anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Reiseberichte“ lesen

Simone Wiedenhoefer (eMail senden) 11.04.2011

Lieber Norbert,
Du hast aber Geduld. Du lieber Himmel, was für ein Caos, total unorganisiert.
Das wäre nichts für mich. Ein Imbissstand wäre sicher angebracht.
Herrlich geschrieben.
Alles Liebe Dir von Simone


Ruena (melvin6gmx.de) 07.04.2011

Das mit den Wartezeiten und Verzögerungen ist bald überall so lieber Norbert.In den afrikanischen Ländern nimmst du am besten gleich den Schlafsack mit wenn du zu einer Behörde gehst...grins...aber wahr...super geschrieben dein Bericht...herzliche Grüße...Rüdiger


Bild Leser

Gundel (edelgundeeidtner.de) 07.04.2011

Lieber Norbert,
gerade gelesen und ein Warten kann ärgerlich sein, für uns Leser aber sehr interessant Deine KG! Für mich wär das Warten nicht's gewesen, nach 10. Minuten hätte ich die Poststelle verlassen:-)))!
Liebe Grüße von der schnellen Post schickt Dir Gundel


nanita (c.a.mielckt-online.de) 06.04.2011

Lieber Norbert, 40 Minuten Wartezeit sind doch bei Behörden auch in Deutschland normal und gelten vermutlich in südlichen Gefilden als hektisch. Man hat dort eben ein entspannteres Zeitgefühl. Davon können wir ständig eiligen Deutschen doch etwas lernen. Nächstes Mal schnallst du dir einen Bauchladen um und bietest Kaffee und Snacks an. Der Deutsche weiß eben Marktlücken zu nutzen ;))
Deine Geschichte und besonders die dabei aufkommenden Gedanken sind sehr lustig und so richtig aus dem Leben gegriffen.
Liebe Grüße sendet
Christiane


cwoln (chr-wot-online.de) 06.04.2011

Lieber Norbert,
andere Länder, anderes Tempo.
Mit einem Schmunzeln gelesen.
Gruß von Chris


Bild Leser

freude (adalberttele2.at) 06.04.2011

Ein sehr amüsanter Bericht, Norbert;-) in der Zeit hättest du schon einige Gedichte geschrieben. GlG von Adalbert.


Bild Leser

Malerin (reese-horstt-online.de) 05.04.2011

Lieber Norbert!

Wenn man eine Reise macht, kann man viel
erzählen.
Diesen Spruch kennst du doch auch, das
stimmt doch?
Immer interessant.
Vielen Dank für den Bericht und lasst
euch herzlich grüßen von

Horst + Ilse


Martina Wiemers (eMail senden) 05.04.2011

Hallo lieber Norbert,
in Deutschland kann Dir Ähnliches in Behörden wie Finanzamt,Arbeitsamt etc. oder auch beim Arzt im Wartezimmer passieren. Wenn jemand aus der Chefetage der Deutschen Post jetzt Deine Geschichte liest,konmmt der vielleicht auf dumme Gedanken und lässt sich die auch noch patentieren.
Nachdenkliche Grüße an Dich schickt Martina


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Reisebericht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).