Kommentare unserer Leserinnen und Leser zur Kurzgeschichte

„Kinderseelenvernichter...“ von Rüdiger Nazar

Kurzgeschichte lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Rüdiger Nazar anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Briefe“ lesen

Norika (NoraMarquardtgmx.net) 12.08.2011

Hallo Rüdiger... eine furchtbare Geschichte die Dir wieder fahren ist,
man kann verzeihen, aber niemals vergessen.
Hochachtung, es gehört viel Mut dazu seinem Peiniger die Meinung zu sagen.
Ich hoffe Du hast nach so vielen Jahren endlich Deinen Seelenfrieden gefunden.
Herzliche Grüße von Nora


Bild Leser

Margit Farwig (farwigmweb.de) 01.08.2011

Lieber Rüdiger,

Du hast schon eher davon geschrieben, daher weiß ich, dass es wahr ist und sage Dir alle Achtung. Über diesen Seelenberg bist Du "gestiegen" und als d e r Rüdiger hervorgegangen. Auch hier ist Dein Schreibstil bewundernswert!

Liebe Grüße an Dich von Margit

 

Antwort von Rüdiger Nazar (01.08.2011)

Danke liebe Margit. Über dieses leidige Thema könnte ich Bände schreiben...mache mich dadurch frei...ganz lieben Gruß an Dich...Rüdiger


Heaven07 (heaven07freenet.de) 31.07.2011

Lieber Rüdiger,

Toll geschrieben, so ergeht es vielen Kindern, Es ist wichtig das man dieses Thema aufgreift und Menschen wach rüttelt, nicht zu schweigen - sondern zu helfen.
Dir einen schönen Sonntag.
Liebe Grüße Bella

 

Antwort von Rüdiger Nazar (31.07.2011)

Liebe Bella...jeder sah und wußte es...aber alle schwiegen. Bei einigen war es aus dem Grund...weil sie mit ihren eigenen Kindern genau so verfuhren. Danke für dein lesen. Lieben Gruß an Dich....Rüdiger


Bummi (Millozartgmx.de) 31.07.2011

Hallo Rüdiger,
noch treffender kann eine Überschrift nicht sein....Da hört man immer, du kannst verzeihen, aber nicht vergessen... nein, das kann man beides nicht....Schwachsinn..Habe mal ein Gedicht dazu gesprochen, Du kannst, wenn Du es möchtest, auf meiner Seite schlimmsalabimm.de hören. UNd es stimmt, mit der eigenen in sich steckenden Kraft, wird man zu dem Menshcen, der man jetztv ist...Stark und warmherzig..l.G. Moni

 

Antwort von Rüdiger Nazar (31.07.2011)

Weißt du liebe Moni...das schlimme daran ist...man wird durch so eine Erziehung unterwürfig... und man hat kein Selbstwertgefühl. Man muß daran arbeiten...Jahre lang... und es hat geklappt. Den Stolz...konnte man mir nicht nehmen. Lieben Gruß an Dich...Rüdiger


Bild Leser

Alidanasch (heidi.schmitt-lermanngmx.de) 31.07.2011

Lieber Rüdiger,

dass dieser STiefsohn, diesen Stiefvater überhaupt für Wert befunden hat, ihm einen Brief zu schreiben war schon ein Fehler. Solche Menschen sind nicht einsichtig und haben kein Gefühl. Da kommt zuerst er, dann nochmal er und dann .... er. Niemand sonst. Man kann nicht immer von sich selbst ausgehen. Die sind ganz anders und unwert. leider. Da muss man schauen, dass man möglichst bald wegkommt und adjö du mein lieb Heimatland. Einfach vergessen, es kostet so viel Enregie, sich darüber immer noch zu grämen. Wundervoll geschrieben und hoffentlich ist es nicht authentisch.

liebe Grüße,

Heidi

 

Antwort von Rüdiger Nazar (31.07.2011)

Liebe Heidi...leider doch...und ich habe Jahre gebraucht um seine "feine " Erziehung zu vergessen...nein es ist nicht wahr...ich habe nicht vergessen...nicht mal verziehen. Danke für`s lesen. Lieben Gruß an Dich... Rüdiger


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zur Kurzgeschichte verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).