Kommentare unserer Leserinnen und Leser zur Kurzgeschichte

„Adieu kleiner Tippi...“ von Rüdiger Nazar

Kurzgeschichte lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Rüdiger Nazar anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Lebensgeschichten & Schicksale“ lesen

Bild Leser

FranzB (eMail senden) 06.10.2011

„Es gibt Menschen...die nicht fähig sind ein Tier artgerecht zu halten...
niemals ein Tier haben dürfen.“!

Stimme Dir zu Rüdiger, gleiches Kinder bezogen!!! Liebe Grüße Dir der Franz


Nordwind (nordwind19-wehtyahoo.de) 18.09.2011

Lieber Rüdiger,
deine einfühlsame Geschichte hat mich mal wieder zu Tränen gerührt. Wie Bella schon schrieb, wir kennen auch so "Einen" und solche gibt es viele...
Wir setzen uns für Tiere ein, da kennen wir kein Pardon...
Danke für diese Geschichte, die hoffentlich viele Menschen lesen....
Herzliche Grüße
Gabriele

 

Antwort von Rüdiger Nazar (19.09.2011)

Danke auch dir für`s lesen und das ihr euch für Tiere einsetzt. Lieben Gruß an Dich...Rüdiger


sifi (eMail senden) 18.09.2011

Lieber Rüdiger,
eine Geschichte, die berührt. -
Klar, gibt es einen Hundehimmel,
es gibt doch auch die Himmelhunde.
LG Siegfried

 

Antwort von Rüdiger Nazar (18.09.2011)

Genau Siegfried...haha...auch gibt es die Höllenhunde...aber ob es eine Hundehölle gibt...weiß ich nicht...smile. ...Gruß an Dich...Rüdiger


Bild Leser

Alidanasch (heidi.schmitt-lermanngmx.de) 18.09.2011

Lieber Rüdiger,

erst mal wieder das Taschentuch wegstecken. Da hast Du mich genau an meiner "schwachen" Seite getroffen. Es ist so wahr, dass man Tiere so schäbig behandelt. Ich werde es nie verstehen. Sie sind so reizend und so liebevoll, ich kann es hier jeden Tag sehen. Es ist herzzerreißend, was da jeden Tag geschieht. Ich weiß auch nicht, was den Menschen dazu veranlasst zu denken, er ist der Zar aller Reussen. Er darf mit dem Tier alles tun, was ihm gerade einfällt. Die Tiere waren zuerst auf dieser Welt. Wir sind hier nur Gast. So sieht es aus. Auch sie haben nur das eine Leben. Aber wir in unserer Gottherrlichkeit ermorden sie, weil sie halt so gut schmecken. China macht ja auch vor Hunden nicht Halt. Sie würden oft viel älter werden, wenn wir nicht wären. Der Mensch ist einfach schändlich. Ich kann mir da oft nicht anders helfen, als mir die Freiheit zu nehmen und solche Menschen als meine Feinde zu sehen, unnnnd ich liebe sie nicht, wie mich selbst. Sehr nahe gehende Geschichte.

liebe Grüße,

Heidi

 

Antwort von Rüdiger Nazar (19.09.2011)

Ich denke...Menschen die Tiere so behandeln...haben selber mit sich Probleme...entweder sind sie von Natur aus aggressiv...oder sie haben Minderwertigkeitskomplexe. Danke für`s lesen...lieben Gruß an Dich...Rüdiger


Theumaner (walteruwehotmail.com) 18.09.2011

Lieber Rüdiger, sehr bewegende Worte, die ans Herz gehen.

Herzlich grüßt dich Uwe

 

Antwort von Rüdiger Nazar (19.09.2011)

Das sollen sie auch lieber Uwe...danke für dein lesen....und Kommentieren...lieben Gruß an Dich...Rüdiger


nanita (c.a.mielckt-online.de) 17.09.2011

Lieber Rüdiger,
das ist eine bewegende und so traurige Geschichte. Und natürlich wissen Tiere, wann ihre Zeit abgelaufen ist. Nur wissen sie nicht wie wir, was Tod bedeutet. Wenn sie durch Verletzungen oder Alter nicht mehr mit dem Leben mithalten können, wollen sie oft sogar gehen, doch viele Menschen zwingen sie noch, aus falsch verstandener Liebe, weiterzumachen. Ich habe immer gewußt, wann der Zeitpunkt für die endgültige Trennung gekommen war, auch wenn es mir sehr weh tat.
Nicht der Tod ist das Schreckliche an deiner Geschichte sondern das Leben von Tippi davor.
Übrigens können, nach meiner Erfahrung, die Tiere mit uns reden. Das nennt man Telepathie, eine verbreitete Kommunikationsform in der Natur. Und Du kennst sie bestimmt auch.
Von Herzen liebe Grüße sendet
Christiane

 

Antwort von Rüdiger Nazar (19.09.2011)

Natürlich können sie mit uns reden liebe Christiane...lieben Dank' für dein lesen und Kommentieren...Gruß...Rüdiger


cwoln (chr-wot-online.de) 17.09.2011

Lieber Rüdiger,
Tippi hat dich verstanden, und du ihn. Das ist schon mehr als manche Konversation zwischen Menschen. die meinen, sich zu verstehen.
Ein sehr trauriger Ausgang, doch Tippis Leidenszeit ist beendet.
Nicht alle Menschen haben die Fähigkeit, sich in ein anderes Lebewesen einzudenken.
Dir ein angenehmes WE wünscht Chris

 

Antwort von Rüdiger Nazar (19.09.2011)

Hallo Chris...danke für deinen Kommentar...lieben Gruß an Dich....Rüdiger


Bild Leser

Margit Farwig (farwigmweb.de) 17.09.2011

Lieber Rüdiger,

natürlich habe ich Dich zuerst auf Deiner Sammeltour begleitet. Bucheckern fallen jetzt wieder zu Tausenden, ich sammle sie auf und verzehre sie in Gedanken an meine Kindheit, als wir sie sammelten für ein bisschen Öl in der schlechten Zeit. Und Mispeln kenne ich vom Garten, ein paar Häuser weiter. So köstliche Früchte, weich und süß, habe ich nicht wieder gefunden.
Und dass Tiere eine Seele haben, ist eine Tatsache, sonst könnten sie uns nicht so liebevoll und verständnisvoll ansehen. Traurige Schicksale gibt es heute genug. Deine "Erzählung" trifft den wahren Kern und die Herzen der Leser, auch mich. Danke dafür!

Liebe Grüße an Dich von Margit

 

Antwort von Rüdiger Nazar (19.09.2011)

Menschen...für denen Tiere nur Spielsachen oder eine Sache ist...sind mir unsympathisch. Lieben Gruß an Dich...Rüdiger


Bild Leser

norbert wittke (norbertwittkelyrikhotmail.com) 17.09.2011

Lieber Rüdiger, mit deiner traurigen Geschichte bringst du hoffentlich viele Menschen, die nicht mit Tieren umgehen können, zum Nachdenken. Vielleicht verändert sich ja bei manchem seine Einstellung. Liebe Grüße Norbert

 

Antwort von Rüdiger Nazar (19.09.2011)

Ich glaube nicht lieber Norbert...Menschen die mit Tiere so umgehen...kennen es nicht anders...sind unverbesserlich....leider. Gruß an Dich....Rüdiger


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zur Kurzgeschichte verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).