Kommentare unserer Leserinnen und Leser zur Kurzgeschichte

„Maren und der Weihnachtsmann“ von Irene Beddies

Kurzgeschichte lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Irene Beddies anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Weihnachten“ lesen

Norika (NoraMarquardtgmx.net) 10.12.2011

Liebe Irene... ich kann wieder nur schwärmen *lach* einfach klasse.
Ganz liebe Grüße von Nora

 

Antwort von Irene Beddies (12.12.2011)

Liebe Nora, es freut mich jedesmal, von Dir ermunternde Worte zu bekommen. Das spornt mich ungemein an. Morgengruß, Irene


Bild Leser

Alidanasch (heidi.schmitt-lermanngmx.de) 10.12.2011

LIebe Irene,

ich habe selbst schon bei der Fa. Dehner einen Weihnachtsmann erlebt. Der war erkennbar blutjung und sehr gestresst und heiß war ihm auch. Ich habe ihm was zu trinken gegeben. Da war er mir sehr dankbar. Solche Dinge sollten die Firmen nicht machen. Was für eine Enttäuschung für das Kind, als es sah, dass der Bart abging. Der alte Herr hatte dadurch sicher ein sehr süßes Erlebnis. Aber ich hätte noch gerne gelesen, dass sich der alte Herr mit der Mutter unterhalten hätte. Denn die kleine Maus sollte doch auch ihren Wunsch erfüllt bekommen. ABer Du hast natürlich extra vorher aufgehört, lach, als Erziehungsmaßnahme, lach, dagegen bin ich heute noch allergisch, grins.

liebe Grüße,

Heidi

 

Antwort von Irene Beddies (10.12.2011)

Liebe Heidi.... Sicher hat die kleine Maren ihren Wunsch nicht nur dem vermeintlichen Weihnachtsmann erzählt. Wenn ein Kind sich etwas so sehr wünscht, erzählt es meistens zumindest den Eltern davon. Meine Kinder taten es jedenfalls. Schöne vorweihnachtliche Tage wünscht Dir, Irene


cwoln (chr-wot-online.de) 08.12.2011

Liebe Irene,

der alte Mann hatte durch Maren ein schönes Weihnachtserlebnis, das ein Lächeln in sein Herz zauberte und von dem er noch öfters erzählen wird.
Eine süße Geschichte.
Morgengruß v.Chris

 

Antwort von Irene Beddies (10.12.2011)

Liebe Chris .....und die kleine Maren hat den Glauben an den Weihnachtsmann nicht verloren, das ist nach der Enttäuschung das Wichtigste. Adventsgrüße, Irene


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zur Kurzgeschichte verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).