Kommentare unserer Leserinnen und Leser zur Kurzgeschichte

„Tom, der Kater“ von Irene Beddies

Kurzgeschichte lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Irene Beddies anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Abenteuer“ lesen

Bert.B (eMail senden) 17.05.2012

Liebe Irene,
wenn man diese Geschichte liest muss man unweigerlich schmunzeln. Präzise beobachtet, in Worte gefasst und mit deinen Gedanken geschmückt. Macht Spaß zu lesen. Katzen geben mit ihrem ausgeprägtem Ego immer Stoff für eine gute Geschichte.
Liebe Grüße
Bert

 

Antwort von Irene Beddies (17.05.2012)

Lieber Bert, meine Tochter hat sieben Katzen, da ergibt sich manche Beobachtung, wenn ich sie besuche. Es freut mich, dass du Spass beim Lesen hattest. Es grüßt dich Irene


Bild Leser

Malerin (reese-horstt-online.de) 11.05.2012

Liebe Irene!

Die Katze lässt das Mausen nicht und der
Kater auch nicht.
Ich mag lieber Hunde leiden, sie sind
nicht so falsch.
Gern gelesen sagen dir aber trotzdem
mit herzlichen Grüßen für euch

Horst + Ilse

 

Antwort von Irene Beddies (12.05.2012)

Ihr Lieben, Katzen haben einen ganz eigenen Charakter, aber falsch sind sie nicht...nur manche Menschen gehen falsch mit ihnen um, wenn sie ihnen nicht genug Freiraum geben. Hunde sind da sehr viel angepasster an Menschen und lassen sich trainieren zu dem Verhalten, das man sich wünscht. Danke für Euren Kommentar. Liebe Grüße zum Wochenende, Irene und Bernhard


cwoln (chr-wot-online.de) 09.05.2012

Liebe Irene,

da konnte ich so richtig mitfühlen, denn Katzen haben mich viele Lebensjahre hindurch begleitet.
Deine Schilderung ist so lebendig.
Meine hießen Tini, Lissy und Laxy.
Beim Lesen wurden schöne Erinnerungen wach.
Grüße von Chris, die heute auch in Kurzgeschichten zu finden ist

 

Antwort von Irene Beddies (09.05.2012)

Liebe Chris, Katzen habe ich gar zu gern, aber leider können wir im 2. Stockwerk keine halten. Zum Glück hat unsere Tochter auf ihrem Grundstück sieben Katzen! Da gibt es dann ab und zu die Möglichkeit Streicheleinheiten loszuwerden. Einen sonnigen Tag wünscht dir Irene


Bild Leser

freude (bertlnagelegmail.com) 09.05.2012

...ein Ärger mit den Katzenfrauen,
nicht mal denen ist zu trauen,
locken die Katerschaft heran,
wo das Dilemma dann begann.
Nicht anders als bei Menschen auch,
ist wohl überall so Brauch.

Grins* Irene, sehr erheiternd, dein Tom.
LG von Adalbert.

 

Antwort von Irene Beddies (09.05.2012)

Ja, Bertl, ist überall halt so das gleiche... bin schließlich auch eine von den Katzen. :-) Danke für das spontane Gedicht! Ich grüß dich zum Abend, Irene


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zur Kurzgeschichte verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).