Kommentare unserer Leserinnen und Leser zur Kurzgeschichte

„Der Reigen“ von Jürgen Berndt-Lüders

Kurzgeschichte lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Jürgen Berndt-Lüders anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Liebesgeschichten“ lesen

nanita (c.a.mielckt-online.de) 23.10.2012

Lieber Jürgen, so ganz verstehe ich die Geschichte nicht. Also Geraldine liebt Werner, und Werner liebt Geraldine. Manfred liebt Geraldine und Karen, während Letztere offensichtlich Freidenkerin ist. Zu Sex kommt es nur unter den Partnern. Wo ist da der Reigen? Auch mal andere Männer oder Frauen toll zu finden, ist ja nicht ungewöhnlich.
Trotzdem habe ich die Geschichte gern gelesen und finde sie gut geschrieben.
Liebe Grüße von
Christiane

 

Antwort von Jürgen Berndt-Lüders (23.10.2012)

Ein Reigen besteht ja im Tanz darin, dass mehrere Leite sich an den Händen fassen und einen geschlossenen Kreis bilden. So auch hier: Am Anfang entsteht für den Leser ein offenes Problem: Der Rauchermann ist 3 Tage nicht da und weigert sich seiner Frau gegenüber, über die Ursache Auskunft zu geben. Der Leser darf die Ursache nur vermuten. Die Ehefrau bekommt auf einer Betriebsfeier ein unverbindliches Liebesgeständnis von einem Kollegen. Dessen Ehefrau wiederum merkt ihm an, dass er für eine andere schwärmt, und bei der Gelegenheit klärt sich durch die Ehefrau für den Leser, was die nachvollziehbare Ursache für das Fernbleiben des Rauchermannes war. Mehr Sinn steckt nicht hinter der Geschichte. Es geht nur um ein Beispiel für die Art des Reigens, wie er zu verstehen ist. Danke für Deine Frage, Christiane.


Bild Leser

Tina Regina (eMail senden) 22.10.2012

Ein schöner Reigen!

In dieser Geschichte könnte während des
Lesens so viel anderes passieren -

gut "weitergereicht"

Grüße in Deinen Tag
Elke

 

Antwort von Jürgen Berndt-Lüders (22.10.2012)

Liebe Elke, aus den meisten meiner Kurzgeschichten könnte man Romane machen. Der Stoff reicht aus, ich weiß. Jürgen


Bild Leser

chriAs (christa.astla1.net) 22.10.2012

Hervorragend konstruiert, deine Dreiecksgeschichte! Mit mehr handelnden Personen würde sie nur verwirrt und unübersichtlich, zumindest in einer Kurzgeschichte.
Lieben Gruß, christa

 

Antwort von Jürgen Berndt-Lüders (22.10.2012)

Ja, danke, liebe Christa. Nur schade, dass sich so wenig e-storianten für Kurzgeschichten interessieren.


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zur Kurzgeschichte verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).