Kommentare unserer Leserinnen und Leser zur Kurzgeschichte

„Eine ganz stille Nacht“ von Peter Kröger

Kurzgeschichte lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Peter Kröger anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Drama“ lesen

Dawin (eMail senden) 27.11.2012

Eine einfühlsame Studie einer gescheiterten Existenz.
Man wird in die Gefühlswelt von Horst hinein gezogen und erfährt so den Grund, warum Horst durch eigene fehlende Konsequenz an seiner Beziehung und seinem sozialen Umfeld letztlich scheitert.
Die Aktion zum Ende hin mit der Leuchtrakete bleibt mir persönlich ein wenig rätselhaft.
Das letzte Bild mit dem Hasen wiederum spricht sehr treffend für das Selbstbildnis von Horst.
Trotz seiner (relativen) Länge, ist der Plot mit leichter Hand geschrieben und macht Spaß zu lesen.
Lg
Daniel


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zur Kurzgeschichte verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).