Kommentare unserer Leserinnen und Leser zur Kurzgeschichte

„Gedanken zur Weihnachtszeit“ von Marco Schaack

Kurzgeschichte lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Marco Schaack anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Weihnachten“ lesen

Elin (hildegard.kuehneweb.de) 19.12.2012

Lieber Marco,
ich habe deine Weihnachtsgeschichte mit Schrecken gelesen. Ich kann nur hoffen, dass du das nicht miterlebt hast. Ich stelle mir das schrecklich vor. Das sind ja Narben, können die überhaupt heilen?
Hezliche Grüße von Hildegard


Bild Leser

Ralph Bruse (ralphbrusefreenet.de) 19.12.2012

der Vater ist eindeutig ein Arsch, Marco...der vermiest durch seine Selbst-
herrlichkeit im Grunde alles - auch das
Weihnachtsfest...Hast Du treffend und
bissig beobachtet und formuliert...Komp-
liment!

Liebe Grüße schickt Ralph Bruse

(vielleicht magst Du ja auch mal in
meine neue Kurzstorie reinschaun)


Bild Leser

chriAs (christa.astla1.net) 19.12.2012

Kalt, sachlich, und gerade dadurch eindringlich geschrieben, dass einem kalt über den Rücken läuft. Wie können Frauen/Mütter das immer noch aushalten und sich gefallen lassen???? Mit so einem hätte ich doch überhaupt kein Mitleid, den würde ich anzeigen - und mich mit den Kindern vorübergehend in eine Hilfsstelle flüchten. hoffentlich nicht autobiografisch? Wieviele Seelen sind da zerbrochen.....
Nachdenklichen Gruß von christa


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zur Kurzgeschichte verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).