Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Reisebericht

„Teatro Politeama in Lissabon (Rua Portas de Sto.Antao 109)“ von Norbert Wittke

Reisebericht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Norbert Wittke anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Reiseberichte“ lesen

Bild Leser

rainer (rainer.tiemann1gmx.de) 09.12.2013

Auch hier, Norbert, zeigst du den meisten von uns etwas interessantes Neues. Auch dafür mein Dank! Liebe Grüße von RT.

 

Antwort von Norbert Wittke (10.12.2013)

Lieber Rainer, danke für deinen netten Kommentar. Er freut mich umso mehr, als du ja in der ganzen Welt herum gekommen bist und vieles erlebt hast, wie du ja hier auch so gut beschrieben hast. Liebe Grüße Norbert


Theumaner (walteruwehotmail.com) 09.12.2013

Lieber Norbert, auch wenn man nicht dabei war, gewinnt man doch einen guten Eindruck von dem Erlebten. Schön von dir wiedergegeben, ohne dass es langweilig wird.

Herzlich grüßt dich Uwe

 

Antwort von Norbert Wittke (10.12.2013)

Lieber Uwe, herzlichen Dank für deine Kommentierung. Es freut mich, dass du dich interessiert hast. Liebe Grüße Norbert


cwoln (chr-wot-online.de) 08.12.2013

Lieber Norbert,
ja, wenn einer eine Reise tut, dann kann er was erzählen. Das war sicher sehr interessant und sehenswert.
Ein DANKE, dass du davon berichtet hast.
Grüße von Chris

 

Antwort von Norbert Wittke (08.12.2013)

Liebe Christine, es waren 5 wundervolle Tage in Lissabon. Das Theater ist wirklich etwas ganz besonderes. Mit dem Wettter hatten wir auch Glück, alle Tage puren Sonnenschein und Temperaturen im Schatten um die 14 Grad. Etwas weniger als in der Algarve. Danke für dein Lesen und Kommentieren. Liebe Grüße Norbert


mkvar (margit.kvardadrei.at) 08.12.2013

Ach lieber Norbert diese
Woche war im TV zu sehen,
wie sich Lissabon in der
Mitte teilte und zerbrök
kelte. Es war 1570 cr.
Ich sehe mir solche
Sachen an. Ihr werdet
sicher vieles in der
Stadt erfahren. Ganz
lieb grüßt eure Margit

 

Antwort von Norbert Wittke (08.12.2013)

Liebe Margit, da hast du sicher vieles über Lissabon in dem TV-Bericht erfahren. Leider können wir nicht die Sprache, sonst wäre es auch noch viel besser gewesen im Theater. Aber Lissabon ist eine Reise wert. Vor drei Jahren hatten wir schon maL einen dreitägigen Besuch gemacht, davor 2 Tagestouren von der Algarve aus mit Führungen. Danke für deinen Kommentar und liebe Grüße Norbert


Bert (egbert.m.schmittgmx.de) 08.12.2013

... oh ja, Lissabon.

Obwohl ich selbst NOCH NICHT
die Gelegenheit hatte, erzählt
meine Susanne ab und an davon.

Zum Beispiel DIE SACHE um 1978
als mit Ihren Eltern in einem
altehrwürdigen Hotel residierten.

Jawohl, das Wort stimmt, denn hier
mussten die Kinder NOCH einen Knicks
oder Diener machen, wenn sich die Eltern
in der obligatorischen Abendrobe abends
an der Bar gegenseitig vorstellten.

Wie noch zu KonolialMacht-Zeiten ging es
hier zu. Viele Englische Kinder hatten
noch Matrosenanzüge an.

Was MMICH als eingefleischter JAZZ-Fan
in den Schilderungen fulminant
beeindruckte, war die Tatsache, dass in
der BAR fast unerkannt jeden Abend der
damals WELTBERÜHMTE Stéphane Grappelli
mit Seinem Hot-Club dé France Jazz-
Qintette weitgehend unerkannt den Gästen
aufspielte, mit seinen 70 Jahren.

Das wäre im Vergleich zu POP-Music, als
wenn die alternde Tina Turner oder Robbi
Williams am Höhepunkt ihres Schaffens
eine Kinder-Disco am ALGARVE-Urlaubsort
aufmischte ...

DAS verbinde ich mit Lissabon, im
historischen Context seiner
altehrwürdigen Geschichte.

Gruß von Egbert und Susanne an Euch

 

Antwort von Norbert Wittke (08.12.2013)

Lieber Egbert, danke für deinen ausführlichen Beitrag zu Lissabon. In der Musik und besonders im Jazz bist du ja hier Spezialist. Ich habe davon weniger Ahnung. Auch deine Ausführungen zur Geschichte und den Bräuchen von damals sind sehr interessant. Die Tage in Lissabon waren für uns wieder sehr beeindruckend. Liebe Grüße nach Nürnberg. Norbert


Nordwind (nordwind19-wehtyahoo.de) 07.12.2013

Lieber Norbert,

mit großem Interesse habe ich deinen Reisebericht gelesen und bei unserem nächsten Lissabonbesuch dieses Theater besuchen.

Liebe Adventsgrüße dir und deiner Familie
Gabriele

 

Antwort von Norbert Wittke (07.12.2013)

Liebe Gabriele, Lissabon ist eine Stadt mit vielen Überraschungen und guten Angeboten. Wir haben von der algarve einen Abstecher für 5 Tage gemacht. Habe noch ein paar Tipps für e-Stories und die Leser hier. Danke für deinen Kommntar und viel Spaß dann bei deinem Lissabonbesuch. Liebe Grüße Norbert


Bild Leser

freude (adalberttele2.at) 06.12.2013

...Norbert, dasa ist sicher einmal einen Besuch wert, wenn man vor Ort ist.
Merci und lG, Bertl.

 

Antwort von Norbert Wittke (06.12.2013)

Lieber Adalbert, wer die Gelegenheit hat, sollte in dieses Theater gehen. wir waren angenehm überrascht. Danke für dein Lesen Norbert


Bild Leser

Gundel (edelgundeeidtner.de) 06.12.2013

Lieber Norbert,
du hast einen guten Reisebericht geschrieben, auch mit einer angenehmen Überraschung, das hört und liest man gern.
Ich wünsche euch eine besinnliche Adventszeit.
Liebe Grüße schickt dir Gundel

 

Antwort von Norbert Wittke (06.12.2013)

Liebe Gundel, ich wünsche dir auch eine besinnliche vorweihnachtliche Zeit. In Lissabon waren die Straßen und Plätze teilweise geschmückt. Hier in der Algarve fehlt das Geld, da ist nichts, was auf Weihnachten schließen kann. Danke für deinen Kommentar und deine guten Wünsche. Liebe Grüße Norbert


Bild Leser

FranzB (eMail senden) 06.12.2013

Danke Norbert für das Erlebnis Lissabon. Portugal kenne ich nicht, wohl jedoch so manche gute Speise und Getränke!!! Auch ich begnüge mich oft mit der Gestik in manchem Land da ich die Sprache nicht verstehe!!! Funktioniert zuweilen sehr gut!!! Grüße der Franz

 

Antwort von Norbert Wittke (06.12.2013)

Lieber Franz, danke für deine Ausführungen zu der KG. Die Tage in Lissabon waren insgesamt sehr schön bei täglichem Sonnenschein. Das Theater war sehr gut und hat uns sehr beeindruckt. Liebe Grüße Norbert


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Reisebericht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).