Kommentare unserer Leserinnen und Leser zur Kurzgeschichte
„Wie die Politik Handel und Ernährung beeinflussten“ von Ernst Dr. Woll


Kurzgeschichte lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Ernst Dr. Woll anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Erinnerungen“ lesen

Bild vom Kommentator
Da hast Du ganz Recht, Ernst!
Es ist und war nicht alles Gold, was
glänzte...
Wir werden auch schon lange nicht mehr von der Regierung regiert, sondern von den Konzernen. Das Kapital herrscht und der kleine Mann wird systematisch ausgenommen...
Wir sind auch nicht souverän, sonderen ein Vasallenstaat der Amis. Unser Goldreserven lagern in Fort Knox und in England, wie es im geheimen Zusatzprotokoll zum Waffenstillstandsvertrag (Friedensvertrag gibt es keinen) vorgeschrieben ist.
Un jederb Kanzlerekandidat muss vorher in US dieses geheimpapier erneut unterschreiben.
Die Entrüstung unserer Politiker über das Abhören ist pures Schauspiel - die dürfen das!
weiß
der paule

Ernst Dr. Woll (25.07.2014):
Schließe mich ganz Deiner Meinung an, lieber Paul, unsere Regierungen sind nur noch Erfüllungsgehilfen der großen Konzerne und können nichts Eigenständiges mehr tun. Die DDR Regierung musste sich für jede Entscheidung das „Ja“ der SU holen und die BRD bis heute das der USA. Auf allen Gebieten werden wir belogen. Bis 1990 hatten wir die Möglichkeit Nachrichten aus Ost und West zu hören, heute nur noch die tendenziösen Berichte des Westens. Danke für Deinen ausführlichen Kommentar.. Herzliche Grüße von Ernst

Bild vom Kommentator
Lieber Ernst,

Deine Berichte lese ich sehr gerne, erinnern sie mich doch an eine liebe Bekannte, die mir von gleichen Problemen berichtete. Leider ist sie schon verstorben. Sie zeichnete sich durch besondere Bescheidenheit aus.
Die Begebenheit mit dem Teppichtransport hast du sehr lustig geschildert. Es muss ein besonders hübsches Bild ergeben haben.
Aber man wusste sich zu helfen.
Schmunzelgrüße von Chris

Ernst Dr. Woll (24.07.2014):
Liebe Chris, ich freue mich immer wieder, wie schnell und mit Beispielen untersetzt, Du meine Beiträge kommentierst, dafür danke ich Dir. Es tut gut, interessierte Leser zu finden. Mit herzlichen Grüßen Ernst

Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zur Kurzgeschichte verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).