Kommentare unserer Leserinnen und Leser zur Kurzgeschichte

„Vor dem großen Rennen (Eine kurze Kurzgeschichte)“ von Bernhard Pappe

Kurzgeschichte lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Bernhard Pappe anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Einfach so zum Lesen und Nachdenken“ lesen

Bild Leser

chriAs (christa.astla1.net) 16.01.2015


Macht man sich nicht immer zum Narren, wenn mansich auf Rennen, Wetten und dgl. mit anderen einlässt? Muss man sich denn mit anderen vergleichen, sich vergleichen lassen? So frage ich mich oft....
Abend- und Wochenendgruß von Christa

 

Antwort von Bernhard Pappe (16.01.2015)

Liebe Christa, da bist du sehr im Recht. Menschen sind in der Hinsicht unbelehrbar. Sie werden von Ihrem Belohnungssystem getrieben. LG am Abend, Bernhard


Bild Leser

I Bebe (irene.beddiesgmx.de) 16.01.2015

Lieber Bernhard,

Narren sind wir allesamt,
die sich im Forum hier messen.
Wir hoffen auf Ruhm,sind hell entflammt
und sind nach dem Tode vergessen.
Da kann uns kein Igel, kein Hase
als Beispiel dienen und Paraphrase,
wir wollen nicht glauben, dass wir irren,
wenn andere uns den Kopf verwirren.

Liebe Abendgrüße von Irene

 

Antwort von Bernhard Pappe (16.01.2015)

Liebe Irene, ist das Forum wirklich so ein Rennen? So strebe ich nicht nach Ruhm (jedenfalls noch nicht :-)). Ich glaube, das Vergessen setzt schon früher ein. Kein Wunder, bei so vielen Worten. Danke für den poetischen Kommentar. LG und ein schönes Wochenende, Bernhard


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zur Kurzgeschichte verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).