Kommentare unserer Leserinnen und Leser zur Kurzgeschichte

„MIETENDRIN - Geschichten aus der Gartenstadt“ von Marcus Olivier

Kurzgeschichte lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Marcus Olivier anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Groteske“ lesen

Claudia Ramm (ramm_claudiayahoo.de) 27.04.2017

Ja,ja....die lieben Nachbarn XD
Wir haben mal in einem dreier Reihenhaus das Mittlere bewohnt.
Links von uns Ukrainer, rechts Russen.
Die Russen mochten die Ukrainer nicht so sehr und anscheinend auch umgekehrt.
Wir kamen mit den Russen gut klar, die Ukrainer waren nett gesagt ein bissl asozial. Haupsächlich ihren eigenen weiblichen Kindern/Ehefrau gegenüber. Auch was das Haus anging, nahmen sie´s nicht so genau. Obwohl Neubau sah´s bei ihnen von Anfang an aus, als ob alles kaputt bröselt. Und das hat sich auch die nächsten 10 Jahre nicht verbessert. Naja, war ja deren Sache. Aber das Geschreie und Gekreische war wirklich nicht sehr schön. Gott sei Dank alles nur verbal, dafür aber ordentlich laut.
Nach 10 Jahren sind wir dann weggezogen und haben jetzt statt einem eingequetschten Garten von sage und schreibe 15 Quadrat und einem Haus von 125 Quadrat, einen tollen Waldgarten mit 1100 Quadrat, dafür ist unser Holzhaus auf 65 Quadrat geschrumpft. Endlich haben wir unsere ersehnte Ruhe, niemand mehr der dir seine Zigarettenstummel auf deine zwei Nutzpflanzen schnippt und niemand mehr, der einen übern Zaun vollquatscht wenn man eigentlich einfach nur in Ruhe sein Buch lesen will. Herrlich!
Ich kann deinen Frust also vollkommen nachvollziehen und bin gespannt, wie deine Story weiter geht.
LG Claudia

 

Antwort von Marcus Olivier (27.04.2017)

Liebe Claudia, Liebe "Mitleidenden"! Vielen Dank für das tolle Feedback!Jetzt geht´s aber eigentlich gerade erst los, denn ich habe beschlossen, dem ganzen Wahnsinn einen fröhlich-überledrehten Rahmen zu verschaffen. Es soll also allen Lesern Vergnügen und Spaß machen - und nicht so sehr ein Psycho - Selbstmitleidsding sein. Ich denke, die Leser werden mitbekommen, dass ich mich und meine Welt selbst nicht allzu ernst nehme! Bleibt dran - das Schlimmste kommt noch! Ach ja: Das ganze Werk ist schon von mir besprochen als HÖRBUCH da. Wird noch kommen!


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zur Kurzgeschichte verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).