Kommentare unserer Leserinnen und Leser zur Kurzgeschichte

„Der Krebs und das Meer“ von Christina Gerlach-Schweitzer

Kurzgeschichte lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Christina Gerlach-Schweitzer anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Fabeln“ lesen

ChristinaS (christina.joyweb.de) 28.04.2017

Hallo lieber Andreas,

das ist aber ein sooo süßer Kommetar von Dir. Vielen, vielen Dank.dafür. Ich freue mich wirklich sehr, dass sie Dir gefallen. Die meiste Arbeit machen im Moment die Bilder. Ich habe nur Schwarz-Weiß-zeichnungen und kämpfe mich durch das PSP-Programm um sie farbig an zu legen.

Viele liebe Grüße an Dich
Christina


Andreas Vierk (Andreasvierkgmx.de) 27.04.2017

Liebe Christina,
ich möchte dir nicht auf alle deine Fabeln dasselbe sagen. Du beherrscht diese Kunstform besonders gut! Wenn ich dir nichts schreibe, heißt das also nicht, dass ich die Fabeln nicht lese. Die heutige hat mir aber wieder besonders gefallen. Sie ist so etwas wie ein Nachhall der Kleinen Meerjungfrau, nur nicht so tragisch, sondern wieder süß und humorvoll. Dabei beherzigst du immer, dass es sich ja bei einer Fabel nicht um Tiere handelt, sondern im Menschen. Trotzdem bleiben die Tiere in ihrem Ambiente, können aber immer etwas besonderes: eine Schnecke wird zum Astronauten... der kleine Krebs will etwas anderes sein, aber er ringt sich wie ein Mensch immer weiter empor, vom Griesgram zum innerlichen Vogelgesang und Einklang mit der Umwelt. - Ja deine Fabeln sind verzaubert!
Bewundernde Grüße von Andreas


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zur Kurzgeschichte verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).