Kommentare unserer Leserinnen und Leser zur Kurzgeschichte

„Der Hengst und die Blume“ von Christina Gerlach-Schweitzer

Kurzgeschichte lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Christina Gerlach-Schweitzer anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Fabeln“ lesen

Agathon (fotogesaengegmail.com) 27.05.2017

Hallo Christina,

wie gut, der Hengst hat überlebt,
er wird sich bald erneut verbünden.
Denn Blumen wachsen unentwegt,
doch stolze Hengste sind nur schwer zu finden.

Herzliche Grüße von

Agathon

 

Antwort von Christina Gerlach-Schweitzer (27.05.2017)

Die Treue aber sitzt so fern Weit weg, auf einem anderen Stern viele liebe Grüße an Dich Christina


Bild Leser

I Bebe (irene.beddiesgmx.de) 26.05.2017

Liebe Christina,
das ist ein schönes Märchen von Liebe und Sehnsucht, Vertrauen und Missverstehen, in dem die Treue siegt.
Liebe Grüße
Irene


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zur Kurzgeschichte verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).