Kommentare unserer Leserinnen und Leser zur Kurzgeschichte

„Der Fliegenpilz“ von Christa Astl

Kurzgeschichte lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Christa Astl anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Leben mit Kindern“ lesen

walterika (erikaterkabelmail.de) 31.08.2017

Liebe Christa
Gefällt mir sehr gut, das kleine Märchen. Dein Enkel wird wohl in deine Fußstapfen treten. Meine Enkelin ist da auch schon ganz geschickt und schreibt kleine Geschichten.

Liebe Grüße
Erika

 

Antwort von Christa Astl (31.08.2017)

Danke liebe Erika! Ich oder besser wir hätten noch ein paar kleine Geschichten, seine Fantasie quillt manchmal über... Liebe Grüße von Christa


edreh (b.herrde46gmx.de) 12.07.2017

Liebe Christa,
das kommt davon wenn ein Enkel solche Oma hat,
Erziehung tut das eine, die Gene von alleine,
Fantasie die Märchen schafft ...
Gratulation zur Geschichte an dich und den
begabten Nachwuchs!
Liebe Grüße
Bernd

 

Antwort von Christa Astl (12.07.2017)

Lieber Bernd, ich danke dir. In 4 oder 5 Jahren wird es bei dir auch so sein, und sie erzählt die Geschichten, die du aufschreiben musst/darfst:-)) Liebe Grüße, Christa


Bert.B (eMail senden) 09.07.2017

Liebe Christa, was soll man da sagen....
Ganz die Oma . Der Apfel fällt nicht weit vom Stamm. Ein großes Lob an Deinen Enkel und ein bisserl was natürlich auch an Dich :-)
Viele Grüße
Bert

 

Antwort von Christa Astl (10.07.2017)

Lieber Bert, Danke für dein Lob, wir werden weitermachen! Liebe Grüße von Christa mit Enkel


Gertraud (schreib-widmanngmx.de) 04.07.2017

Liebe Christa,
ein wunderschönes Märchen ist Dir - und Deinem Enkel - da gelungen. Hab`s gerne gelesen! Dabei fiel mir ein Aufsatz ein, den ich mit sieben
oder acht Jahren geschrieben habe (das Heft habe ich heute noch).
"Waldspaziergang" hat er geheißen und da schrieb ich: "... und im Gras lauerten (!) die Pilze". Hat schon mal jemand gesehen, wie Schwammerl "lauern" ? Ich muss heute noch darüber lachen.
Liebe Grüße an Dich und Deinen Enkel
Gertraud

 

Antwort von Christa Astl (05.07.2017)

Liebe Gertraud, deine Schwammerl lauern und dann schießen sie heraus, ... davor hatte ich immer Angst... Kinder haben noch ihre eigenen Ausdrücke, ich würde sie nicht streng beurteilen. Danke für deinen Kommentar und liebe Grüße aus der Grenzähe, Christa


WK2558 (kuessnerwgmail.com) 03.07.2017

Liebe Christa,
da hat Dein Enkel ja schon eine vielversprechende Kostprobe seiner Kreativität abgegeben. Da läßt für die Zukunft ja einiges erwarten. Aber, wir wollen keinen Druck aufbauen, denn der verträgt sich nicht mit Kreativität.

Liebe Grüße - auch den den Enkel,
Wolfgang

 

Antwort von Christa Astl (05.07.2017)

Danke lieber Wolfgang, für dein Lob, besonders dem Kleinen gegenüber. Ich staune selber, wie gut er sich schon ausdrücken kann und hoffe, es bleibt in der Schule auch so. Weiter will ich noch nicht denken... Liebe Grüße von Christa


Bild Leser

digger (ralf.gluesingweb.de) 03.07.2017

Liebe Christa,
eine bemerkenswerte Geschichte über einen geheimnisvollen Pilz.
Von einem Fünfjährigen, große Klasse!
Liebe Grüße, Ralf

 

Antwort von Christa Astl (05.07.2017)

Lieber Ralf, ja, erstaunlich was in so kleinen Köpfchen vorgeht. Einmal musste ich ihn auf den richtigen Weg zurück führen, die Fantasie ging weit weg vom Fliegenpilz... den Übergang zur Zahnfee ließ ich gelten, wird sie ihm doch auch bald die Milchzähnchen ziehen..... Liebe Grüße aus meiner "Klause", Christa


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zur Kurzgeschichte verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).