Kommentare unserer Leserinnen und Leser zur Kurzgeschichte

„Raus aus München ...“ von Gertraud Widmann

Kurzgeschichte lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Gertraud Widmann anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Erinnerungen“ lesen

Bild Leser

chriAs (christa.astla1.net) 08.07.2017

Liabe Gertrud, des muaa schrecklich gwesn sei!! Bin i froh, dass mi so lang wartn ham lassn, bis da Kriag ganz vorbei war! (1947)
Aber unsa Fahrt in an Viechwagn zum Brenner war sicher aa no koa Vergnügungsroas...
Liabe Griaß ins Wochnende von da Christa

 

Antwort von Gertraud Widmann (08.07.2017)

Liebe Christa, es war schon eine schlimme Zeit - damals. Aber als drei- bis vierjährige habe ich das nicht so schlimm empfunden. Gut, Hunger hatten wir oftmals, gefroren hat`s uns auch und Kleidung von fremden Leuten mussten wir anziehen. Aber sonst? Obwohl, eines ist mir noch in Erinnerung geblieben: Bevor ich mich über das Geheul der Sirenen aufregen konnte (d Musi spuit ...), bin ich aus meinem Bettstadl gefallen, direkt auf`s Gesicht und habe mir das Nasenbein gebrochen ... Pflaster drauf und gut wars - ab in den Luftschutzkeller. Liebe Grüße und einen schönen Abend Gertraud


Bert.B (eMail senden) 08.07.2017

Liebe Gertrud, ich finde es ist ganz wichtig, dass Du über Deine Erlebnisse von damals schreibst und der "jüngeren" Generation, die Geschehnisse und Empfindungen aus Deiner Sicht mitteilst.
Ich hätte nur gern gleich gelesen wie es weiter ging. :-)
Viele Grüße
Bert

 

Antwort von Gertraud Widmann (08.07.2017)

Lieber Bert, das freut mich, dass Du meine Geschichte gelesen hast und mit mir einer Meinung bist, dass es nicht verkehrt ist, den jungen Menschen aufzuzeigen wie es damals war. Alle meine Geschichten sind (bis jetzt) Erinnerungen an meine Kindheit - und da gibt es noch soooo viel zu erzählen ... Die Fortsetzung von "Raus aus München" hätte ich schon auch noch gerne veröffentlicht, aber da kam die Meldung, dass man pro Autor nur eine Geschichte pro Tag einstellen darf ... Also musst Du Dich leider bis morgen gedulden. In diesem Sinne, einen schönen Abend Gertraud


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zur Kurzgeschichte verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).