Kommentare unserer Leserinnen und Leser zur Kurzgeschichte

„Der kleine Rennfahrer“ von Christa Astl

Kurzgeschichte lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Christa Astl anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Kinder- und Jugendliteratur“ lesen

Gertraud (schreib-widmanngmx.de) 19.08.2017

Ja Herrschaftszeiten is des a liabe G´schicht ... Ich hab`s
mit "Dauergrinsen" gelesen.
Der hat echt Fantasie der kleine Kerl und Geschäftstüchtig
scheint er auch zu sein ... schmunzel*. Außerdem kann er
stolz sein auf seine Oma, die das alles so liebevoll aufschreibt.
Ganz liebe Grüße an Dich und Deinen Enkel
Gertraud


Sahbi (juergen_s_fyahoo.de) 14.08.2017

Hallo Christa,

dein Enkel hat Talent! Grüsse ihn und sage ihm, dass er uns ist seiner kleinen Geschichte sehr erfreut hat.
Da darf man schon auf das nächste Abenteuer gespannt sein.

Viele Grüsse

Jürgen

 

Antwort von Christa Astl (14.08.2017)

Lieber Jürgen, ich muss meinen kleinen Dichter jetzt einbremsen, sonst steigt ihm jetzt schon der Ruhm zu Kopf :-)) Aber ein paar Geschichten gibt es schon noch. Er freut sich ja so, dass seine Geschichten gut ankommen! Liebe Grüße von Christa und "Nori"


MarleneR (HRR2411AOL.com) 13.08.2017

Liebe Christa,

dein kleiner Enkel hat viel Phantasie, es hat Spass gemacht, diese Geschichte zu lesen.
In kleinen Kinderherzen ist alles möglich und es ist schön, weil sie noch glauben.

Liebe Grüße zu dir von Marlene

 

Antwort von Christa Astl (13.08.2017)

Liebe Marlene, ja die Fantasie ist kaum zu bremsen, aber schon recht gut zu lenken. Es gibt noch ein paar Geschichten, auf eine weitere wartet er schon, dass ich sie aufschreibe, bin seine Sekretärin :-)) Liebe Grüße, Christa und N.


WK2558 (kuessnerwgmail.com) 13.08.2017

Liebe Christa,

schon bei der letzten Geschichte habe ich gemerkt, das Enkelkind ist voller Phantasie und scheint Geschichten zu lieben. Drücken wir die Daumen, daß er nicht den Verlockungen von Smartphone und Facebook und Co. erliegt. Aber bei der Oma....

Liebe Grüsse, Wolfgang

 

Antwort von Christa Astl (13.08.2017)

Danke lieber Wolfgang, wir freuen uns beide über dein Lob. Es warten schon noch einige Geschichten.... Liebe Grüße, Christa und N.


Bild Leser

digger (ralf.gluesingweb.de) 13.08.2017

Liebe Christa,
Phantasie hat der Junge und weiß sie zu gebrauchen
Wo manchen Schreibern die Köpfe schon rauchen
Das ist eine Gabe und ein Geschenk
Die sollte man fördern, wie ich wohl denk'

Liebe Grüße, Ralf

 

Antwort von Christa Astl (14.08.2017)

Lieber Ralf, ich fürchte, wenn er seine Geschichten dann selber niederschreiben muss, werden sie sicher kürzer...? Ich fördere dieses Talent auf jeden Fall. Liebe Grüße von Christa und N.


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zur Kurzgeschichte verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).