Kommentare unserer Leserinnen und Leser zur Kurzgeschichte

„Ich könnte lachen, wenn’s nicht so traurig wäre“ von Jürgen Berndt-Lüders

Kurzgeschichte lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Jürgen Berndt-Lüders anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Gesellschaftskritisches“ lesen

nanita (c.a.mielckt-online.de) 05.11.2017

Lieber Jürgen,
das ist eine sehr gut geschriebene Geschichte voller Wahrheiten. Aber auch ohne ausländische Aussehen von Menschen begegnen wir ihnen manchmal mit Misstrauen. Das nenne ich die Angst vor der Andersartigkeit. Nicht jeder Glatzkopf mit Springerstiefeln muss ein gewaltbereiter Neonazi sein. Ich bewundere unseren Hund, der schon auf weite Entfernungen erkennt, welchem fremden Artgenossen er besser ausweicht und welcher freundlich ist. Diese Gabe scheinen wir Menschen verloren zu haben.
Herzlich grüßt
Christiane


Bild Leser

chriAs (christa.astla1.net) 02.11.2017

Es ist wohl sehr leicht, alles, auch Menschen, nur nach dem Äußeren zu beurteilen. Auch in ein Haus muss man erst hineingehen, um es kennen zu lernen. Noch schwerer ist es doch, den Zugang in die Seele zu finden, denn die hat keine Fenster.
Grüße über die Berge,
Christa


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zur Kurzgeschichte verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).