Kommentare unserer Leserinnen und Leser zur Kurzgeschichte

„Überraschung“ von Gertraud Widmann

Kurzgeschichte lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Gertraud Widmann anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Autobiografisches“ lesen

MarleneR (HRR2411AOL.com) 21.12.2017

Liebe Gertraud,

das war eine sehr schöne Geschichte von dir. Ja, damals nach dem Krieg, den ich zum Glück
nicht miterlebt habe, aber da waren die Geschenke meistens selbstgemacht, waren auch schön.
Doch auch ich habe eine schöne Begebenheit in meiner Erinnerungen, müßte sie auch mal
aufschreiben, morgen vielleicht.

Liebe Grüße und hab ein schönes Weihnachtsfest wünscht dir Marlene

 

Antwort von Gertraud Widmann (21.12.2017)

Liebe Marlene, freut mich sehr, dass Du meine Geschichte gelesen hast und dass sie Dir gefallen hat. Ja, es war schon arg armselig damals, aber unsere Eltern haben wirklich alles Menschenmögliche getan, um uns ab und zu eine Freude zu machen. Vor allem mein Vater, der war handwerklich so begabt und er hat meinem Bruder und mir so viel gebaut ... Dafür hat meine Mutter das Haushaltsgeld "gestreckt", damit sie uns hin und wieder etwas kaufen konnte. Es war trotz allem eine schöne Zeit und ich denke gerne an meine Eltern. Jetzt wünsche ich Dir ein frohes Weihnachtsfest und ein friedliches Neues Jahr, bei hoffentlich bester Gesundhei. Liebe Grüße Gertraud


Bild Leser

chriAs (christa.astla1.net) 21.12.2017

Liebe Gertraud, das war natürlich eine gelungene Überraschung. Was die Eltern damals arbeiteten, um den Christkindl zu helfen, kann man sich heute gar nicht mehr vorstellen. Meine Puppen und Bären wurden immer neu eingekleidet - vom Vater, der eigentlich Herrenschneider war!
Liebe Grüße und einen frohen Adventsonntag mit Hl. Abend,
Christa

 

Antwort von Gertraud Widmann (22.12.2017)

Liebe Christa, freut mich, dass Du immer meine "Werke" (grins) liest und sie so nett kommentierst - danke Dir dafür. Ich musste direkt lachen, als ich mir so vorstellte, wie Dein Papa die Puppen und Bären neu einkleidet - na ja, als Herrenschneider ist das nur logisch. An Puppenkleider kann ich mich eigentlich gar nicht erinnern, denn mein Vater war Schreiner und da gab es nur Dinge aus Holz ... schmunzel. Ganz herzliche Weihnachtsgrüße Gertraud


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zur Kurzgeschichte verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).