Kommentare unserer Leserinnen und Leser zur Kurzgeschichte

„und plötzlich bist Du alt“ von Meinhard Pahlke

Kurzgeschichte lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Meinhard Pahlke anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Besinnliches“ lesen

Bild Leser

Margit Farwig (farwigmweb.de) 19.02.2018

Hallo Meinhard,

exakt so ist es, doch dürfen wir uns darin "sonnen", den besseren Teil in unserem Lande erwischt zu haben. In anderen Ländern wurden die Greise fortgeschickt, um allein zu sterben. Hier dürfen wir unter mehr oder weniger Fürsorge so langsam dahinsiechen bei vollem Bewusstsein. Wer den Geist schon verloren hat, hat nicht mehr viel zu verlieren. Trotzdem versuchen wir, in Anmut noch ein erträgliches Altern hinzulegen, bevor wir uns endgültig "ausruhen". Es ist der Lauf, den Kaiser und Könige lange hinter sich haben.
Ein tolles Statement!

LG Margit


tryggvason (olaf-luekenweb.de) 18.02.2018

Hallo Meinhard,

vielen Dank für Deinen tollen Artikel. Ich nehme nur einen Punkt: Jugend ist Trumpf. Was ist daran
Trumpf ? Die Kasse stimmt. Ansonsten allein-gelassen.. Die liebe Konkurrenz stellt sich ein. Wünscht
Dir alles Gute. Viel Erfolg. Wer zugleich eine Familie zustande bringt, ist in meinen Augen ein Kaiser.
Dann kommt die Pension. Und schnell merkst Du, dass Du DRAUSSEN angekommen bist. Der
Trost ? Deinen Nachfolgern ergeht es nicht anders. Meine Hoffnung für Dich ? Du hast eine Familie und ein Hobby. Alles andere liegt in Gottes Hand. Mehr ist nicht.

Herzliche Grüße
Olaf Lüken


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zur Kurzgeschichte verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).