Kommentare unserer Leserinnen und Leser zur Kurzgeschichte

„Frühling auf der Elfenwiese“ von Marlene Remen

Kurzgeschichte lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Marlene Remen anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Gute Nacht Geschichten“ lesen

Brieffreund (PeterBiastochweb.de) 26.04.2018

Liebe Marlene,
Deine Elfenprüfung und der Frühling auf der Elfenwiese sind sehr schön geschrieben. Eigentlich sollten wir Menschen uns eine dicke Scheibe von diesen Fantasiewesen abschneiden und erst aus dem Haus gehen, wenn wir die uns umgebende Natur, wenigstens in Grundzügen, verstehen. Doch leider toben wir einfach drauf los, kippen unseren Müll in die Landschaft, wühlen die fruchtbare Erde um, nur damit wir über neue Autobahnen noch schneller zu unseren Terminen rasen können. Wir verwüsten ganze Landstriche um an die Schätze unter der Erdoberfläche zu gelangen…
Deine beiden Geschichten zeigen uns nun endlich, warum wir Menschen nicht auch noch Flügel bekommen haben! Dir aber wünsche ich, noch viele weitere Deiner wunderschönen Ideen für neue Geschichten. Flieg weiter, auf Deinen Flügeln der Fantasie!
Viele herzliche Grüße - Peter !

 

Antwort von Marlene Remen (27.04.2018)

Lieber Peter, vielen lieben Dank für deine so schönen Worte. Und du hast Recht, der Mensch ist dabei, die Natur, aber auch letztendlich sich selbst zu zerstören. Denn ohne die Natur und alles, was sie uns gibt, da kann der Mensch nicht sein. Aber, es geht nicht in verschlossene Herzen und in zugenagelte Köpfe rein. Noch einmal sage ich dir Danke für deine Mail, ich hatte sie gelesen, kann sie aber im Moment nicht beantworten, der PC meines Mannes macht mucken. Aber, es kommt noch. Liebe Grüße zu dir von Marlene


tryggvason (olaf-luekenweb.de) 21.04.2018

Liebe Marlene,

Dankeschön für Deinen schönen Beitrag. Wie wunderbar, wenn man die Stimmen der Natur wahrnehmen
kann, ohne gleich in den esoterischen Sch... einer M. Kubitschek (Schauspielerin) abdriften zu müssen.
Herzliche Grüße

Olaf

 

Antwort von Marlene Remen (22.04.2018)

Lieber Olaf, danke dir für deine lieben Worte. Die Natur mit allen Sinnen erleben, dafür braucht es keine Esoterik, nur das Fühlen und Wahrnehmen. Liebe Grüße dir von Marlene


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zur Kurzgeschichte verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).