Kommentare unserer Leserinnen und Leser zur Kurzgeschichte

„Die Verlierer des traumatisierten Hyppocampus“ von Georges Ettlin

Kurzgeschichte lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Georges Ettlin anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Wahre Geschichten“ lesen

Bild Leser

Paule (paul-uhlweb.de) 07.07.2018

Da geh' ich mit Dir Kondom. lieber Schorsch!
Wenn bald die Aliens kommen und auf der Erde für Gesundheit, Wohlstand Liebe und Glück sorgen (bald)
werden aller Hass und die Kriege beendet sein, Terroristen und Diktatoren bekehrt oder eliminiert und niemand mehr hungern muss...
Was meinst?

 

Antwort von Georges Ettlin (07.07.2018)

Guten Tag, lieber Paule, (Ironie)... Kondome verteilen an Arme, die von den Ur-Opas ein Kriegstrauma, kulturelle Zusammenbrüche oder grausame religiöse und politische Ideologien erlebt haben: Die moderne Genforschung entdeckt neuerdings angeborenen Fehler in den Genen... So ist die faktische Realität. Ich persönlich denke, dass vom Trauma der UR-Grossväter und-Mütter Betroffene durchaus auch ein Recht auf Leben haben. Allerdings sollte man bei der Familiengründung auf gute Gene achten, auch wenn das als unmoralisch gilt. Ich zeige damit auf, dass Genforschung früher oder später zum Faschismus führt, bis die Überlebenden dann alle lächelnde, unverletzte, glückliche, entspannte, gesunde und gescheite Wohlstandsbürger sind (schmunzel*) Das könnte dann aber irgendwie langweilig werden. Herzliche Grüsse von Georges


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zur Kurzgeschichte verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).