Kommentare unserer Leserinnen und Leser zur Kurzgeschichte

„Ragnarök“ von Heinz-Walter Hoetter

Kurzgeschichte lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Heinz-Walter Hoetter anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Mystery“ lesen

tryggvason (olaf-luekenweb.de) 28.07.2018

Seien Sie mir bitte nicht böse,
aber ich habe keine Böck
auf Ragnarök.
Als Wikinger habe ich damals schon
für Christus gekämpft, damit der
menschliche und göttliche Friede ins Land kommt.
Olaf

 

Antwort von Heinz-Walter Hoetter (29.07.2018)

Lieber Olaf, meine kleine Geschichte hat nur wirklich nichts mit Ihrem Glauben zu tun. Übrigens sind Sie doch, wenn Sie schon ein "Wikinger" sein wollen, vom Regen in die Traufe gekommen. Die drei monotheistischen Weltanschauungsideologien aus dem Nahen Osten (Judentum, Christentum und Islam) haben bis heute, seit ihrer Entstehung, an die 370 Millionen Menschen ermordert, davon allein der Islam durch den politischen Dschihad 270 Millionen. Das Christentum, übrigens eines jüdische Sekte, wie der Islam eine auf die Araber übertragenes Judentum ist, hat ebenfalls viele, viele Millionen Menschen getötet. Die Wikinger waren ebenfalls mörderisch und äußerst brutal, aber diese altorientalischen Ur-Ideen sind eine mittleralterliche Geisteskrankheit, die im 21. Jahrhundert nichts mehr zu suchen hat. Tut mir leid, aber ich kann diesem verfluchten Mördergott der Monotheisten einfach nicht aus Gewissensgründen huldigen. Da bin ich lieber Freigeist und Humanist. MfG Heinz MfG Heinz-W.


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zur Kurzgeschichte verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).