Kommentare unserer Leserinnen und Leser zur Kurzgeschichte

„SONNTAGSGESCHICHTEN 31“ von Marlene Remen

Kurzgeschichte lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Marlene Remen anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Gedanken“ lesen

Bummi (Millozartgmx.de) 06.08.2018


Hallo Marlene!
Diese Temperaturen gefallen keinem Lungenkranken. Mein Mann hat COPD und das Wetter macht ihm zu schaffen. Als Mutter verstehe ich die Sehnsucht nach Deinem Sohn. Ich weiß ja nicht, was passiert ist, aber es muss schlimm sein. Du tust alles für ihn und das wird er auch merken. Ich nehme Dich jetzt ganz lieb in den Arm, du Gute.
GLG Monika

 

Antwort von Marlene Remen (07.08.2018)

Liebe Monika, ich danke dir sehr für deine so lieben Worte. Diese Lungenerkrankung habe ich auch, weiß es erst seit zwei Jahren, es macht sehr zu schaffen. Mein Sohn hatte vor 5 1/2 Jahren einen sehr schweren Herzinfarkt mit sehr hohem Sauerstoffverlust. Dies hatte auch einen doppelten Schlaganfall zur Folge. Er war da gerade erst 33 Jahre, liegt seither im Wachkoma, erkennt niemanden, auch mich nicht. Meine ganze Liebe und meine Sehnsucht, sie kann ihm nicht helfen, diese Endgültigkeit zu ertragen, es geht über meine Kraft. Lieb grüße ich dich Marlene


Brieffreund (PeterBiastochweb.de) 06.08.2018

Liebe Marlene, auch wenn Du Dich so fühlst, als könntest Du nicht das Geringste ändern. Auch wenn es Dir scheint, als sei alles nur eine endlose Quälerei. Glaube mir, mit Deinen Worten machst Du anderen Menschen Mut. Sicher lesen Deine Zeilen viele Leute, die nicht die Worte finden, Dir einen Kommentar zu schreiben. Doch glaube mir, Dein Festhalten an Deiner Liebe zu Deinem Sohn, ist etwas, das wohl jeden Menschen, der noch nicht so abgestumpft ist, wie es die Medien gerne hätten, zu Tränen rührt. Meine Frau und ich haben jemanden in der weitläufigen Verwandtschaft, dem wir zu helfen versuchen - ja, mehr als ein Versuch der Hilfe ist es nicht - gegen seine schwere Depression anzukämpfen. Wir tun unser Möglichstes, damit sie nicht auf das Dach ihres 8-Geschossigen Plattenbauwohnung steigt...
Dir wünschen wir die Kraft, die Du anderen durch Deine Sonntagsgeschichte zu geben im Stande bist - Peter

 

Antwort von Marlene Remen (07.08.2018)

Lieber Peter, auch dir ein liebes Danke für deine so lieben Worte. Auf ewig werde ich die Liebe zu meinem Sohn festhalten, dies hört nicht auf. Aber all meine Liebe kann ihm nicht helfen, dieses Endgültige ist so schwer zu ertragen. Liebe Grüße zu dir von Marlene


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zur Kurzgeschichte verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).