Kommentare unserer Leserinnen und Leser zur Kurzgeschichte

„Herbst – Laub – Erinnerung“ von Bernhard Pappe

Kurzgeschichte lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Bernhard Pappe anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Autobiografisches“ lesen

Bild Leser

chriAs (christa.astla1.net) 24.10.2018

Lieber Bernhard, so locker, leicht geschrieben, klingt nach entspannter Mittagspause. Du kannst die Arbeit abschalten, lässt hier den Gedanken so wie deinen Füßen (fast) freien Lauf. Der Gedankengang nach rückwärts wird immer vorrangiger, die Zeit nach vorne ist nicht mehr so lange wie für den kleinen Jungen damals. Mich spricht der Text sehr an!!!

Liebe Abendgrüße von
Christa

 

Antwort von Bernhard Pappe (25.10.2018)

Liebe Christa, es war tatsächlich eine entspannte Mittagspause. Ich verbringe diese häufiger allein, weil das zur Entspannung beiträgt. Man muss sich von den einen umgebenden "Nasen" befreien, körperlich und geistig. Es stimmt, der Junge von damals hat mehr Zeit vor sich als ich heute, wenn man die herkömmliche Definition der der vergehenden Zeit ansetzt. Vielleicht ist das jedoch nur ein Gefühl. Die Gedanken, sie wandern nicht vorrangig nach hinten. Da ist ein Morgen und noch ein Morgen... Wer weiß, die "Abrechnung" mit dem Erlebten mag später kommen. Liebe Grüße an einem, noch dunklen, Morgen, Bernhard


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zur Kurzgeschichte verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).