Kommentare unserer Leserinnen und Leser zur Kurzgeschichte

„Der ungeborene Sohn“ von Claudia Savelsberg

Kurzgeschichte lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Claudia Savelsberg anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Lebensgeschichten & Schicksale“ lesen

Bild Leser

rainer (rainer.tiemann1gmx.de) 03.03.2019

Aus der Psychologie weiß man, dass der Egoismus vieler Eltern oft das vorbereitet, liebe Claudia, was später im Leben passiert oder eben nicht. Deine Schilderung trifft hautnah vermutlich jeden, der sich gerne in Menschen hineinversetzt. Eine tragische Geschichte, die hervorragend lebensnah präsentiert wurde. Dafür mein Dank und freundliche Grüße von RT.

 

Antwort von Claudia Savelsberg (03.03.2019)

Als Gegengewicht gibt es auch immer wieder positive Erfahrungen, die uns prägen und die wir wie einen Schatz in unserem Herzen bewahren, wie ich es in "Ein Denkmal für den Vater" beschrieben habe. Beste Grüße Claudia


nanita (c.a.mielckt-online.de) 06.01.2019

Liebe Claudia,
das ist eine sehr bewegende und gut geschriebene Geschichte. Sie zeigt, wie die Erlebnisse aus der Jugend unser ganzes Leben prägen. Beeindruckend.
Herzlich grüßt
Christiane

 

Antwort von Claudia Savelsberg (06.01.2019)

Liebe Christiane, wir werden alle durch Kindheit und Jugend geprägt. Wir sollten oder müssen lernen, damit umzugehen. Resignation kann keine Lösung sein, auch wenn es bisweilen nicht einfach ist, die Dämonen der Vergangenheit zu vertreiben. Herzlich grüßt Claudia


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zur Kurzgeschichte verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).