Kommentare unserer Leserinnen und Leser zur Kurzgeschichte

„Für immer werde ich träumen“ von Heinz-Walter Hoetter

Kurzgeschichte lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Heinz-Walter Hoetter anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Kinderträume“ lesen

Gertraud (schreib-widmanngmx.de) 03.03.2019

Lieber Heinz-Walter,
wie heißt es: "Erinnerungen sind das einzige Paradies, aus dem man nicht vertrieben werden kann!" Also, lass` Dir auch Deine Kindheitsträume nicht "wegnehmen".
Liebe Grüße und einen schönen Sonntag
Gertraud (ebenfalls aus dem Landkreis FFB)


MarleneR (HRR2411AOL.com) 19.02.2019

Lieber Heinz-Walter,

die Träume der Kindheit waren wirklich wunderschön.
In ihnen lebte noch die Fantasie eines reinen Herzens.
Doch auch als Erwachsener dürfen die Träume nicht fehlen,
machen sie doch das Leben ein wenig bunter.

Liebe Grüße zu dir von Marlene

 

Antwort von Heinz-Walter Hoetter (22.02.2019)

Liebe Marlene! Es gibt kluge Menschen, die sagen: "Höre auf zu träumen und fange endlich damit an, deine Träume zu leben." Das ist allerdings leichter gesagt, als real getan. Nun, wie auch immer. Auf jeden Fall verbringen wir etwa ein Drittel unseres Lebens im Schlaf. Davon träumen wir ca. sechs bis sieben Jahre. Träume sind lebenswichtig für uns Menschen (siehe REM-Phase), denn ohne unsere Träume würden wir sterben. Unser Gehirn ist die reinste Traumfabrik. Im Traum erledigt das Gehirn, und damit auch unser Körper, viele wichtige Funktionen. Die wichtigste Funktion ist wohl die, dass sich das zentrale Nervensystem quasi im Schlaf "erholt". Vielleicht ist unser ganzes Leben nur ein Traum. Manchmal frage ich mich: "Schlafen wir, um zu träumen oder träumen wir, um zu schlafen?" Das ganze Leben erscheint mir wie ein großes Geheimnis, das von unserem Bewusstsein im Hier und Jetzt überhaupt nicht vollumfänglich verstanden werden kann. Die Träume gehören ebenfalls dazu. Herzliche Grüße Heinz-W.


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zur Kurzgeschichte verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).