Kommentare unserer Leserinnen und Leser zur Kurzgeschichte

„Elefanten aus Jerusalem“ von Ingeborg Henrichs

Kurzgeschichte lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Ingeborg Henrichs anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Zwischenmenschliches“ lesen

Bild Leser

Margit Farwig (farwigmweb.de) 20.02.2019

Liebe Ingeborg,

das sind so die typischen Gespräche, wenn Generationen ein wenig nach hinten, in die Vergangenheit schauen wollen. Es gibt ja immer wieder Fragen, wenn sie nicht noch gestellt werden, verfallen sie eines Tages und man ist enttäuscht, nicht mal nachgehakt zu haben. Hier kommt ja sogar ein Urlaubsmitbringsel in den Mittelpunkt. Ja, einer muss das doch haben und dann geht es los. Und irgendein Schlaumeier, schmunzel, weiß die richtige Antwort. Sie gibt die Frage einfach weiter. Punkt.

Herzliche Grüße Dir von Margit

 

Antwort von Ingeborg Henrichs (22.02.2019)

Vielen Dank, liebe Margit, fürs Lesen und Deine so treffenden, lebensnahen Einschätzungen zu der kleinen Geschichte. Ich bin auch der Meinung, daß Fragen, egal welche, besonders aber jene, die sich im familiären/verwandtschaftlichen Miteinander stellen, nicht verfallen sollten, denn irgendwann sind sie nicht mehr zu beantworten... mag es sich auch nur um " aparte" Kleinigkeiten handeln .Lb. Grüße in ein schönes Wochenende schickt Dir Ingeborg


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zur Kurzgeschichte verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).