Kommentare unserer Leserinnen und Leser zur Kurzgeschichte

„KENK, SPRECH DEUTSCH“ von Marlene Remen

Kurzgeschichte lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Marlene Remen anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Erinnerungen“ lesen

Bild Leser

chriAs (christa.astla1.net) 03.07.2019

Liebe Marlene, auch bei uns sind die Mundarten aus den einzelnn Tälern mehr und mehr am Verschwinden. Hauptsächlich macht das hier der Tourismus, denn wer von den z.B. Norddeutschen könnte da jemals auch nur ein Wort verstehen...?
Mein Enkel ist da ein wahres "Sprachenwunder": mit uns spricht er den neuen Tiroler "Mischdialekt", konnte aber mit 3 Jahren auch schon schönes Hochdeutsch und hat mich vor kurzem überrascht, als er Sätze im derbsten, harten Innsbrucker Dialekt hören ließ.
Liebe Grüße zu dir von
Christa

 

Antwort von Marlene Remen (04.07.2019)

Liebe Christa, nochmal sage ich dir Dankeschön fürs Lesen. Ja, Kinder, sie lernen schnell und es ist lustig, wenn sie sich dann in einer Sprache äussern, wo man nicht glaubt, wie sie das hinkriegen. Liebe Grüße dir von Marlene


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zur Kurzgeschichte verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).