Kommentare unserer Leserinnen und Leser zur Kurzgeschichte

„Blumenwiese“ von Paul Rudolf Uhl

Kurzgeschichte lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Paul Rudolf Uhl anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Gesellschaftskritisches“ lesen

Bild Leser

rainer (rainer.tiemann1gmx.de) 04.07.2019

Dem kann ich nur zustimmen, lieber Paul. Doch was machen die, die keinen Garten ihr eigen nennen? Herzlich grüßt dich RT.

 

Antwort von Paul Rudolf Uhl (04.07.2019)

Dem müssen die Blumen am Balkon reichen - wir haben viele davon und die Insekten sind begeistert... Dank fürn Kommi und GLG vom Paul


Bild Leser

Horst Fleitmann (h.fleitmanngmail.com) 02.07.2019

Auch meine Ansicht, lieber Paule.
Toll gereimt und wieder ein sehr schönes Bild
LG Hotte

 

Antwort von Paul Rudolf Uhl (03.07.2019)

Danke, Hotte, die Muse küsst mich wieder LG der Paul


tryggvason (olaf-lueken2web.de) 02.07.2019

Sehr gerne gelesen. HG Olaf

 

Antwort von Paul Rudolf Uhl (02.07.2019)

merci, Olaf!


Heike Diehl (diehlheike624gmail.com) 02.07.2019

Hallo Paul

Ein schönes Gedicht und ganz in meinem Sinne. Hab auch ein ganzes Stück Rasen rum gegraben und eine Blumenwiese angelegt. Die wächst und gedeiht und die Insekten haben ihre helle Freude dran und ich auch.
Leider ist es vielen Menschen egal und pflegen lieber ihren Rasen, anstatt den Insekten Nahrung zu bieten. Egoisten sind das oder einfach nur blöd.
Dem Hummelchen auf deinem Foto scheint es zu schmecken.
Liebe Grüße in die 3 Flüsse Stadt Heike

 

Antwort von Paul Rudolf Uhl (02.07.2019)

Sei herzlich bedankt, liebe Heike! Da denken wir ja gleich... Alle guten Wünsche vom Paul


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zur Kurzgeschichte verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).