Kommentare unserer Leserinnen und Leser zur Kurzgeschichte

„Lieber Erik und liebe Siri,“ von Margit Farwig

Kurzgeschichte lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Margit Farwig anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Autobiografisches“ lesen

henri (ingeborg.henrichsarcor.de) 08.07.2019

Eine Fortsetzung Deiner Briefe an Erik und Siri und geschrieben im " echten" Briefstil. Aktuelles sowie Alltägliches aus dem Privaten lädt hier auch Lesende zum " Dabeisein" ein. Wie lange es den klass. Brief wohl noch geben wird?
HG , liebe Margit. Ingeborg


 

Antwort von Margit Farwig (09.07.2019)

Wir schreiben viel Briefe oder Karten wie immer, es ist eben persönlicher und mehr von Herzen kommend, als wenn man nur "mailt". Das können die Kinder sowieso noch nicht, liebe Ingeborg. Eines schönen Tages werden sie hier lesen, was sonst im Papierkorb endet, wie das halt so üblich ist. Herzlichen Dank und liebe Grüße Dir von Margit


Bild Leser

rainer (rainer.tiemann1gmx.de) 08.07.2019

Beim Lesen deiner Geschichte - vermutlich an deine Enkel gerichtet - dachte ich sofort: Warum wird in der heutigen Zeit kaum noch geschrieben. Im Beruf nur noch alles via EMail, privat vieles über WhatsApp ... Schön, deshalb, diese KG lesen zu dürfen. Daher, Margit, ganz liebe Grüße an dich! Herzlichst RT

 

Antwort von Margit Farwig (09.07.2019)

Es sind die Enkelkinder, die ja noch nicht mailen können. Sie lesen die Briefe gern, sie freuen sich immer wieder über diese Post, wie sie schreiben auf Postkarten, was ja auch der Beginn des Schreibens ist. Es gibt hier schon einige Briefe, lieber Rainer, die sie später "nachschlagen" können. Denn die Briefe werden wie es üblich ist, entsorgt. Herzlichen Dank für dein Lesen und liebe Grüße von Margit


Bild Leser

Gundel (edelgundeeidtner.de) 05.07.2019

Liebste Margit,
eine interessante KG an deine lieben Enkelkinder,
ja Briefe schreiben ist wie ein kleines Geschenk.
Nur zu diesem Thema ist eine gute Aufklärung,
Ich habe es auch über Tele und Google verfolgt.
Vorsicht ist immer angesagt.
Liebe Urlaubsgrüße schickt dir deine Gundel

 

Antwort von Margit Farwig (09.07.2019)

Liebste Gundel, so bleiben wir auch schön in Kontakt und die Kinder lernen evtl. Briefe zu schreiben. Wenn sie auch die jetzigen lesen und dann entsorgen, wie man das eben so macht, können sie diese später nachlesen. Hier geht ja nichts verloren. Herzlichen Dank und liebe Grüße an die Ostsee dir von deiner Margit


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zur Kurzgeschichte verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).