Kommentare unserer Leserinnen und Leser zur Kurzgeschichte

„Der Nagel“ von Helga Sievert

Kurzgeschichte lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Helga Sievert anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Humor“ lesen

Bert (egbert.m.schmittgmx.de) 17.07.2019

... na Helga,
da kenn ich (oder da kennst Du) meine Eigentumswohnbesitzer
ÜBER UNS NOCH NICHT. WO WIR schöne sehr große Wohnungen
im Grünen Nürnberg haben ..

ODER die VORBESITZER, welche beide einen GUS-Nagel locker haben,
so WIR WIR Sie kennen, ohne - ein Vorurteil -zu generieren.

HABEN ALLESAMT einen Nagel locker, im Umgang mit den Nachbar'n.

GUT situiert intellektuell verbrämt
und impertinent, in Ihrer Welt agierend.
WIE in den Urlaubsorten jeder erlebt.

Ersterer hatte ZWILLINGE und wenn ER als Gynäkologe
in den Klinkspätdienst ging, fing seine Frau an zu staubsaugen
NACHTS UM ZWEI und die nun-wachen Klein-Kinder rannten
ZU DIESER Unzeit von den Kinderzimmern ins Wohnzimmer,
wenn wir nächtens um drei wachlagen, um leosteine einzeln zu transportieren.

WIR um fünf Uhr aufstehnen mussten ...

Hast was NETTes gesagt war Er & Sie intellektuell beleidigt und ignorant.

DER JETZIGE (auch GUS)-Besitzer hatte schon zwei Tochter unter zehn
und bekam NUN AUCH zusätzlich ZWILLINGE, welche tagsüber die große
GUS-Verwandschaft bespasst und schlafend um 19 Uhr abliefert,
WO DIE (wirklich netten) KLEINEN Zwillinge dann ab 21.45 bis 23 ... abhausen,
weil wach geschlafen ...

WAS MACHT MAN nun, netterweise (sie sind auch beleidigt, wenn man WAS SAGT).

WIR SCHLAGEN NACHTS UM 22.30 Nägel ein, damit seine schulpflichtigen
schlafenden Kinder AUCH WACHLIEGEN . ZUDEM lasse wir das BADRADIO
lautstark laufen (KALINKA oder Haevy-Metall)und verneinen,
wenn angesprochen den DUDEL-Vorgang,

MEISTENS ÜBE ich dann BASS-Posaune.
Besonders die tiefen Stellen
im Arrangement von JAMES BOND.

Thema-MOTTO: From Russia with Love
oder
You Only Live Twice

... irgendwann MÜSSEN Sie sich Gedanken machen WARUM, ja WARUM

... um ihre undemokratische-vererbte Mentalität anzupassen.

fast SATIERISCHE Grüße vom Egbert


Bild Leser

Paule (paul-uhlweb.de) 17.07.2019

Da ist äußerste Aufmerksamkeit geboten!
Fehlte nur noch, dass ein Kleinkind weint...
Sauerei, dass es im Haus noch weitere menschen gibt...
Ich baue mir ein Haus im tiefen Wald und wehe, ein Hirsch brunftet mal!
Schmunzelt
der Paul


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zur Kurzgeschichte verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).