Kommentare unserer Leserinnen und Leser zur Kurzgeschichte

„Erinnerungen an einen Lehrer“ von Brigitte Waldner

Kurzgeschichte lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Brigitte Waldner anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Erinnerungen“ lesen

Helga Sievert-Rathjens (eMail senden) 30.07.2019

Es ist eine Gnade für Kinder wenn sie einen guten Lehrer erwischen. Ja, ich finde auch,
dass Lehrer Herzensbildung haben müssten damit sie den Unterricht auch kindgerecht
gestalten können.
Eine schöne Erinnerung liebe Brigitte
LG Helga

 

Antwort von Brigitte Waldner (30.07.2019)

Liebe Helga, man muss es wohl Gnade nennen, denn so selbstverständlich scheint es nicht zu sein. Danke schön für den netten Kommentar. Schönen Abend und liebe Grüße von Brigitte


Bert (egbert.m.schmittgmx.de) 27.07.2019

... Ich schätze sehr jene Lehrkräfte die,
mit der Liebe zu den Kindern, Wissen vermittelten.

Lehrer sollte eine Berufung sein und nicht die Aussicht
der ewige Schüler zu bleiben.
Kann mich in meiner Schulzeit nur an einen Lehrer erinnern,
Besonders der mich und einen Schulfreund ernst NAHM,
Im Abschlussjahr.

WIR haben es ihn gedankt, als wir unsere Berufe hatten,
sind wir zu ihm gefahren und haben ihn besucht.

Meine G8 Kinder haben schon bessere Lehrer gehabt,
aber wie meine Frau anmerkte, ist es wie mit den Kartoffel...

IN JEDEM SACK SIND EIN PAAR FAULE..

Übrigens schätze ich, nicht nur deine Texte,
sondern vor allem die strukturierte Satzaufteilung
mit den Spalten reiten bis 34 Zeichen.
ALS ehemaliger Schriftsetzer und heute techn. Redakteure
habe ich die selbige oder gleiche Vorstellung
von einen übersichtlichen Satzaufbau,
ohne DURCHLAUFENDE Textwüste.

... Und was viele vergessen, durch diese
Textstrukturierungist es im digitalen
Elektronischen Umbau möglich...

... Unsere Texte auf jedem Endgerät
Vortrefflich zu lesen...

GRUSS Egbert

 

Antwort von Brigitte Waldner (27.07.2019)

Lieber Egbert, vielen Dank, dass das einmal kommentiert wird. Ich habe mich darüber gefreut. Ja die Schulzeit ist eine sehr wichtige Zeit im jungen Leben. Ich kann mich an einen Satz erinnern: "Das Kind muss heute glücklich sein, morgen ist es zu spät." Mit lieben Grüßen, Brigitte


Neytiri (eMail senden) 27.07.2019

Es ist ein Geschenk, liebe Brigitte, wenn man so einen wunderbaren Lehrer hatte, wie du beschreibst. Selten genug kommt das ja vor ... Und ich finde deine schönen Zeilen der Erinnerung ein wundervolles Gedenken an einen besonderen Menschen!

Liebe Grüße zu dir,
Angela Pokolm

 

Antwort von Brigitte Waldner (27.07.2019)

Liebe Angela, danke schön für die Anerkennung, die Du für meinen Text hast. Ich schicke Dir einen lieben Gruß, Brigitte


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zur Kurzgeschichte verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).