Kommentare unserer Leserinnen und Leser zur Kurzgeschichte

„Hoffentlich komme ich nie ins Heim“ von Hans Pürstner

Kurzgeschichte lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Hans Pürstner anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Mensch kontra Mensch“ lesen

Bild Leser

chriAs (christa.astla1.net) 05.09.2019

Ein SEHR guter Beitrag, der das Leben im Heim mal wieder ins rechte Licht rückt.!!! Leider will niemand dran denken, dass er/sie auch einmal alt wird. Meine "Heimgeschichten" wo ich den Heimalltag schildere, fand z.B. in meinem Dorf nur wenig Interesse...
Liebe Grüße von Christa


Bert (egbert.m.schmittgmx.de) 04.09.2019

... Sehr Schön von Dir zu hören (Hans)
bzw. dich Schreibend zu sehen.

War letztes Jahr um die September-Zeit
zwar (noch) nicht im Heim, aber diagnostisch
dem ewigen Schnitter SEHR NAHE
und kann nachvollziehen, wenn EINER
unbeweglich oder halbton dahinvegitiert.

Habe viel Ahnen dahingehend begleitet
auf die letzten Tage, wenn Sie blind und dergleich
bereits im Rollstuhl saßen.

Ich habe Dich "als Koch" immer bewundert
dass du die Österreichische Novell-Cousin
in deinen Aufgabenbereich im Norden der Republick
mit einbrauchtest. Hoffentlich auch Kufsteiner Kasekrainer
vom besagten Bahnsteig, zwischen Tür und Angel verabreicht.

Bist Du jetz wieder öfftes in UR-heimatlichen Gefilden,
oder ist die Berufliche vergangene Heimat letztendlich
die Deinige geblieben, durch die Vielen Jahrzehnte
(sowei dene Englischen Jahre, soweit ich mich erinnere)

Wie gehts denn so im FREiGANG ohne zwingend zu arbeiten.
Owohl ich glaube, dass gerade Du gerne aufgetischt hast,
besonders für die, welche du eindringlichst das Wort ergreift.

Gruß vom Egbert 2.0, der mit einem halben Decka Tabletten
weiter-arbeitet und seit letztem Jahr demütig gesundet weiter-lebt.

Hast Du Lust:
... Domine, et pluere cerebri .. (ES und “seine THEORIEN“_(E)

zu lesen und kommentieren. Ist von Gester und knapp
unter deiner dringlichen Schilderung der Heimgegebenheiten
angesiedelt (unter GROTESK)


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zur Kurzgeschichte verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).