Kommentare unserer Leserinnen und Leser zur Kurzgeschichte

„Die Wahlen in der BRD sind eine Farce“ von Heinz-Walter Hoetter

Kurzgeschichte lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Heinz-Walter Hoetter anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Einfach so zum Lesen und Nachdenken“ lesen

Bert (egbert.m.schmittgmx.de) 06.09.2019

… hallo Heinz,
habe gestern eine You-tube-Sendung
von Andreas Revers (als kirchl. Reverent)
gesehen ….

DER MICH im meinen fertigen letzten
Textteilen insofern bestätigte mit
folgenden Kabarettistischen Aussagen,
die ich mir versuchte einigermaßen zu merken …

Mit folgendem Wortlauten zum Thema
Rechtsstaat oder AFD sowie IRS Rückführung
der deutschen Familien mit deren Gehirnwäsche
in die D-Gesellschaft:

Die die dicksten Bretter vorm Kopf haben,
sind die, welche nehmen kein Blatt
vor dem Mund nehmen, in ihrer Beschränktheit.

UNSER Rechtsstaat hat überall zugeschaut
wie sich viele radikalisierten, aber nichts gesehen.

Es passt gar nix. Sie dürfen alle frei herumlaufen.

Auch die IRS-Rückkehrer mit vermummten
Familienmitgliedern deutscher Herkunft.

Ich finde (sagt A. Revers):
mehr Wahlkampf hat unser Staat
oder kann man nicht für die AFD machen.

Ich bin geneigt unseren Rechtsstaat
die Beteiligung zur Herstellung
von Rechtsradikalität zu bezichtigen …

Gruß vom Egbert

hast Du Lust und Zeit
... Domine, et pluere cerebri ..
(ES und “seine THEORIEN“_(E)

zu lesen und kommentieren ...

 

Antwort von Heinz-Walter Hoetter (06.09.2019)

Lieber Bert! Ich persönlich bin Freigeist und Humanist. Außerdem liebe ich alles, was mit einer lebenswerten und modernen Zukunft zu tun hat, wobei ich noch dazu anmerken möchte, dass ich besonders nachhaltige Stadtprojekte favorisiere, wobei die Natur als bestimmender Faktor mit einzufließen hat. Unser sog. Rechtsstaat wird heute sukzessiv zerstört und ausgehöhlt. Ich möchte auch zu bedenken geben, dass die deutsche Justiz im Dritten Reich eine Verbrecherjustiz war, dann, nach dem 2. Weltkrieg, war sie eine Wendehalsjustiz und heute ist sie eine weisungsabhängige und von der herrschenden Politikerkaste in der BR(D) gegängelte Justiz. Entscheident ist aber, dass die "deutsche Justiz" ihre Würde durch die Vorgänge im Dritten Reich verloren hat. Es gibt auch keine Gerechtigkeit, sondern nur Urteile. Jede Justiz ist ein machtvolles Instrument der jeweils herrschenden Machthaber. Deshalb spricht man ja auch gerne davon, dass Staatsanwälte "Ingenieure der Macht" sind (das war auch vorm und während des Dritten Reiches so). Allerdings, das ist auch mir klar, kann kein Staat ohne Justiz funktionieren. Zur AfD möchte ich noch erläutern, dass diese nur durch die sehr schwerwiegenden politischen Fehler der etablierten Parteien in der Vergangenheit entstanden ist. Außerdem hat man die Bevölkerung in den neuen Bundesländern sträflich unterschätzt. Man kann eben ein Volk nicht einfach ein politisches System überstülpen, das von anderen Mächten (den Siegermächten des WK 2) zusammen gebastelt worden ist (und von den besiegten Deutschen nur unterschrieben wurde). In heutigem Deutschland läuft viel falsch, was die derzeitigen politischen Machthaber zu verantworten haben. Zukünftige Generationen werden das auszubaden haben. Sicherlich wird es dann auch zu schweren gesellschaftlichen Konflikten kommen, die negative Auswirkungen auf die Politik dieses Landes haben werden. Das wird naturgemäß den rechten Flügel stärken. Gruß Heinz-W.


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zur Kurzgeschichte verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).