Kommentare unserer Leserinnen und Leser zur Kurzgeschichte

„Aus dem Leben eines kleinen weißen Hundes....🐾 Tagebuch 8“ von Ursula Rischanek

Kurzgeschichte lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Ursula Rischanek anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Tiergeschichten“ lesen

Bild Leser

Elin (hildegard.kuehneweb.de) 15.10.2019

Liebe Uschi,

jetzt habe ich es endlich gelesen, du wolltest dir einen Welpen nach
deinem Verlust kaufen. Dieser süße Kerl muss dir viel Freude bereiten
und dich auch immer in Schwung halten. Ich bin entzückt von ihm, ich
es ist eine sie, oder?
Deine Begeisterung ist zu spüren und habe es sehr gerne gelesen.

Schicke dir liebe Grüße von Hildegard

 

Antwort von Ursula Rischanek (15.10.2019)

Liebe Hildegard, es ist eine Hündin und sie ist nunmehr schon 3 1/2 Monate alt, ein entzückendes "Persönchen" mit schon jetzt starkem Charakter und hat bei uns gehörigen Schwung in die Bude gebracht. Herzlichen Dank und liebe abendliche Grüße, Uschi


claudia savelsberg (cs205web.de) 24.09.2019

Liebe Uschi,
was soll ich groß kommentieren? Von Daisy zu lesen, erwärmt mein Herz und zaubert mit immer wieder ein großes (verständnisvolles) Lächeln aufs Gesicht. Es gibt übrigens ein Kochbuch für Hunde mit dem schönen Titel "Sitz, Platz, Plätzchen." Mein alter Sammy kann "Sitz" und "Platz", vom Frauchen gab es dann die selbstgebackenen Plätzchen. Sein Favorit sind die "Leberwurst-Taler" ... Schicke dir gerne das Rezept, wenn du möchtest
Alles Liebe und Gute nach Wien von Claudia und Sammy

 

Antwort von Ursula Rischanek (24.09.2019)

Liebe Claudia, lieber Sammy, allerherzlichsten Dank für den lieben Kommentar, schade, dass Kurzgeschichten nicht so oft gelesen werden, ich bin auch in einer Westiegruppe auf fb da werden die Tagebucheinträge mit großer Begeisterung aufgenommen und Daisy hat schon eine kleine Fangemeinde. Das mit der Leberwurst klingt vielversprechend, bekommen wir doch in der Früh immer kleine Kügelchen davon, zwecks besserer Medikamenteneinnahme falls dies einmal erforderlich sein sollte. Wir schicken ganz liebe Grüße, hatten wir vergangenen Samstag doch ein ganz traumatisches Erlebnis bei unserer Tierärztin bzw.deren Vertretung beim Impfen. Extremste allergische Reaktionen die den Welpen nurmehr wimmern und vor Schmerzen brüllen ließ bei der kleinsten Berührung. Dies klang erst nach mehreren Stunden ab. Mittlerweile ist wieder alles OK, es war jedoch eine extrem belastende Situation, sowohl für Daisy als auch für uns. Liebe Grüße, Uschi + Daisy


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zur Kurzgeschichte verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).