Kommentare unserer Leserinnen und Leser zur Kurzgeschichte

„Klarheiten, schmerzlich vermisst“ von Karl-Konrad Knooshood

Kurzgeschichte lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Karl-Konrad Knooshood anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Tragigkömodie“ lesen

Ramona Be (ramona.benouadahweb.de) 26.09.2019

Lieber Knorke,

deine Tragikomödie bewegte mich. Ähnliche Gedankengänge spuken auch in meinem Geiste.
Nostalgie ist keine Schwäche, im Gegenteil. Es zeugt von Stärke, sich bewusst den Dämonen unserer heutigen Zeiten zu stellen und auch mal nostalgisch zurückzublicken. Wir leben in stürmischen Zeiten. Wir befinden uns in einem historischen Wandel. Und ach ja, wer wünscht sich nicht 1000 Küsse, von der richtigen Person (Zwinker). Nur mit der wahren Liebe an unserer Seite trotzen wir dem Sturm der Zeit.

Viel Erfolg bei deinem Studium. Das finde ich wahnsinnig interessant.

Liebe Grüße

 

Antwort von Karl-Konrad Knooshood (28.09.2019)

Danke, liebe Ramona, für Deinen feinfühligen und herzlichen Kommentar. Es mag sein, dass es doch keine Schwäche ist, nostalgisch zu werden. Ich schrieb es in meinem Autorenkommentar deshalb so, da dies bei weitem nicht mein einziger nostalgisch bis wehmütiger Rückblicktext ist. Fürwahr, es sind die stürmischsten Zeiten überhaupt, und ich bin zutiefst betrübt darüber, in ihnen leben zu müssen und noch kein Alter erreicht zu haben, in dem mir einfach alles egal werden könnte (wenn man wollte, versteht sich), sondern noch ein vergleichsweise junger Mittdreißiger bin, der die weiteren Auswirkungen aller Krisen dieser Zeit, all das Grauenhafte noch mit hoher Wahrscheinlichkeit miterleben muss. Das schmerzt extrem. Ein "historischer Wandel" ist es in der Tat, denn es wird alles immer schlimmer werden, es ist jetzt bereits unerträglich. 1000 Küsse helfen zurzeit wenig, auch wenn meine Partnerin es ähnlich sieht wie ich und ebenfalls sehr unter den Um- und Zuständen leidet. Trotzdem etwas Hoffnung... LG und Glück auf und Dank für Deinen Kommentar. Karl-Konrad


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zur Kurzgeschichte verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).