Kommentare unserer Leserinnen und Leser zur Kurzgeschichte

„Die Träume des Apothekers“ von Claudia Savelsberg

Kurzgeschichte lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Claudia Savelsberg anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Sonstige“ lesen

Bild Leser

rainer (rainer.tiemann1gmx.de) 12.10.2019

Vermutlich geht es vielen Menschen so, dass sie sich auch den Traum eines eigenen Buches erfüllen möchten, liebe Claudia. Das geht aber einfacher, wenn der Apothekers über die unterschiedlichen Typologien seiner Kundschaft schreiben würde. Manchmal scheint es aber nur zu gelingen, wenn jemand einen Ortswechsel vornimmt, gen Panama oder zu den Panama-Papers reist. Gelungen und gern gelesen von RT, der dich freundlich grüßt.

 

Antwort von Claudia Savelsberg (12.10.2019)

Es gibt Menschen, die einmal ihrem Berufsalltag entfliehen möchten. Sie träumen davon, ein Buch zu schreiben, ein Bild zu malen oder ein Musikstück zu komponieren. Auch wenn diese Träume nicht in die Realität umgesetzt werden, sollte man sie im Herzen bewahren. Mit herzlichem Dank für Deinen Kommentar grüßt Claudia


Bild Leser

Ingrid Bezold (in.bezoldt-online.de) 12.10.2019

...man sollte dabei die Träume der 3 Verehrerinnen nicht ausser acht lassen!! Die Ärmsten können jetzt - nicht den Seesack - einpacken und sich einen neuen Apotheker suchen. Aber einen attraktiven!
Vielleicht sparen sie auch auf eine Verfolgungsreise....

Tja, Claudia, dann gibt's ne lustige Fortsetzung.

 

Antwort von Claudia Savelsberg (12.10.2019)

Ja, die armen Frauen ... Ich bin zwar weder Arzt noch Apotheker, würde den Damen aber spontan zu Baldriantropfen raten oder irgendwelchen Placebos, die gegen (Liebes-)Kummer helfen. Ein schönes Wochenende wünscht Claudia


Silberfee (daisy1190a1.net) 11.10.2019

Ach liebe Claudia,

dies ist wieder eine Deiner Geschichten, die mir so sehr gefallen.

Zum Einen, sie könnten sich in jeder kleineren Stadt, oder Ort abgespielt haben und zwar genau so wie Du es schilderst. Zum Anderen, wieviele 'Otto-Normalverbraucher' gibt es wohl unter uns, die im Innersten genauso denken, genau solche Wünsche, Träume und unerfüllte Sehnsüchte wohl haben wie Oliver.

Und unter uns gesagt, wären wir nicht alle gerne ein klein bisschen Oliver - 'up, up and away'!

Hat mir sehr gut getan und zu weiteren Träumen verleitet!
Vielen Dank fürs Teilen und Lesenlassen!

Streichler an Sammy und liebe Grüße in Deinen Abend, Uschi

 

Antwort von Claudia Savelsberg (12.10.2019)

Liebe Uschi, ich freue mich sehr, dass Dir die Geschichte gefallen und zum Träumen verleitet hat. Wir beide haben wohl die gleiche "Wellenlänge" ... schön! Schau mal in "Wunschträume", wenn Du magst. Diese Gedanken werden Dir mit Sicherheit auch gefallen. Liebe Grüße und ein schönes Wochenende, Claudia


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zur Kurzgeschichte verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).