Kommentare unserer Leserinnen und Leser zur Kurzgeschichte

„Eine magische Beziehung“ von Claudia Savelsberg

Kurzgeschichte lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Claudia Savelsberg anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Leidenschaft“ lesen

Silberfee (daisy1190a1.net) 16.10.2019

Liebe Claudia,

auch diese Geschichte ist wunderbar erzählt von Dir.

Herzlichen Dank fürs hier Teilen und Lesenlassen. Ich hätte gerne noch weitergelesen - es wäre ein faszinierendes Buch über Leonie und ihr weiteres Leben!

Schöne Grüße und einen beschaulich gemütlichen Abend Dir und Sammy!
Uschi

 

Antwort von Claudia Savelsberg (17.10.2019)

Liebe Uschi, ich danke für Deine anerkennende Rückmeldung. Ja, vielleicht wäre es ein faszinierendes Buch über das Leben von Leonie. Vielleicht wird sie eine erfolgreiche Springreiterin mit ihrer "Mathilda". Ich habe noch nie darüber nachgedacht, einen Roman zu schreiben. Aber Deine Worte haben mich dazu angeregt, eine Fortsetzung meiner KG zu schreiben..! Liebe Grüße nach Wien aus dem verregneten Hamburg schickt Claudia


Bild Leser

chriAs (christa.astla1.net) 15.10.2019

Eine schöne Geschichte, liebe Claudia!!!!
Liebe Nachtgrüße zu dir von
Christa

 

Antwort von Claudia Savelsberg (16.10.2019)

Ich danke Dir, liebe Christa! Ich liebe Hunde und Pferde, und mein Traum wäre ein schöner alter Resthof, wo ich alten Hunden und Pferden noch einen schönen Lebensabend ermöglichen könnte. In dieser Hinsicht bin ich einfach hoffnungslos romantisch. Du wirst mich verstehen. Liebe Grüße, Claudia


Bild Leser

rainer (rainer.tiemann1gmx.de) 15.10.2019

DIese großartig erzählte Geschichte, liebe Claudia, zeigt auch psychologisch gekonnt auf, dass Tiere oft die besseren Menschen sind. Die Erfahrungen einer jungen Frau werden häufig auch geprägt von der Art, wie Männer - nicht alle gehen notorisch fremd - sich Frauen gegenüber verhalten. Mein großes Kompliment! Für viele ist diese KG vermutlich zu lang geraten. Aber, um alles zu verstehen, musste der Story ein breiterer Raum gegeben werden. Herzlich grüßt dich RT.

 

Antwort von Claudia Savelsberg (16.10.2019)

Ja, lieber Rainer, ich lebe seit 20 Jahren mit Hunden an meiner Seite. Tiere können einem Menschen sehr viel Geborgenheit geben, und nicht ohne Grund werden Hunde und Pferde auch bei Therapien eingesetzt. Das Fell eines Hundes oder Pferdes zu streicheln, in die Augen des Tieres zu schauen, hat wirklich etwas Magisches an sich. Kommunikation ohne Worte. Über die Länge einer KG könnten wir diskutieren, aber wenn ich all meine Gedanken dem Leser kommunizieren möchte, dann nehme ich mir einfach mehr Raum. Herzlich grüßt Claudia


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zur Kurzgeschichte verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).