Kommentare unserer Leserinnen und Leser zur Kurzgeschichte

„Eine Liebe in Florenz“ von Claudia Savelsberg

Kurzgeschichte lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Claudia Savelsberg anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Wahre Geschichten“ lesen

Bild Leser

rainer (rainer.tiemann1gmx.de) 14.11.2019

Liebe Claudia (oder sollte ich Anne sagen),
die Geschichte ist rundum spannend geschrieben und liebenswert wie das Leben selbst. Ähnliche Erfahrungen haben vermutlich schon viele Menschen gemacht. Ich war fasziniert von der Geschichte aus dem von dir geschilderten Florenz, so dass du evtl. auch das von mir im Gedicht "Florenz' schönster Ort" geschilderte Café Rivoire kennst. Würde mich freuen. Deine Geschichte besitzt lebenserfahrenen Tiefgang! Herzlichst RT

 

Antwort von Claudia Savelsberg (14.11.2019)

Ja, lieber Rainer, in dem Fall kannst Du gerne Anne zu mir sagen; denn diese Geschichte ist zu hundert Prozent autobiografisch. Es ist tatsächlich alles so passiert, wie ich es geschrieben habe! Meine erste große Liebe .... in Florenz ... für mich damals mit 21 Jahren Romantik pur. Und ich liebe bis heute Kunst und Kultur der Italienischen Renaissance. Danke fürs Lesen und Deinen einfühlsamen Kommentar. Herzlich grüßt Claudia


Knorke Knoo (knorkeknooshoodgmx.de) 11.11.2019

Es ist sehr traurig. Aber auch ermutigend.

LG und langanhaltende Liebe. Karl-Konrad

 

Antwort von Claudia Savelsberg (12.11.2019)

Es ist vielleicht Schicksal, dass die erste große Liebe nicht in Erfüllung geht .... aber die romantischen Erinnerungen daran bleiben für ein Leben ....! LG Claudia


Silberfee (daisy1190a1.net) 08.11.2019

Liebe Claudia,

auch diese glaubhafte und recht aufschlussreiche Geschichte habe ich mit Interesse gelesen. Es kann schon vorkommen, selbst trotz größter Übereinkunft und Verstehen, sich in einem Menschen letztendlich getäuscht zu haben.

Und der Beginn in Florenz, mit seinen geschichtsträchtigen und kunstvollen Plätzen - nun was wäre wohl romantischer für einen Anfang der doch letztendlich zu einem Ende kam.

Danke fürs Teilen und Lesenlassen hier!
Liebe Grüße und schönes Wochenende, Uschi

 

Antwort von Claudia Savelsberg (09.11.2019)

Liebe Uschi, die Geschichte ist deshalb so glaubhaft, was es alles so passiert ist, wie ich es geschrieben habe. Wort für Wort. ICH bin die "Anne" in meiner Geschichte. Und ja, der Anfang in Florenz war sehr romantisch. Ich liebe die Kunst und Kultur der Italienischen Renaissance bis heute ...! Liebe Grüße , Claudia


Bild Leser

chriAs (christa.astla1.net) 07.11.2019

Liebe Claudia, Geschichten wie diese gibt es sicher in jeder Großstadt, und viele Menschen haben solche Szenen selbst erlebt, Gerade durch deine Geschichte werden Erinnerungen wieder geweckt.
Schön erzählt!
Liebe Grüße von Christa

 

Antwort von Claudia Savelsberg (08.11.2019)

Liebe Christa, ich habe diese Geschichte genauso erlebt, wie ich es beschrieben habe; denn ich bin die "Anne"! Bei vielen Lesern werden sicher Erinnerungen wach an ihre eigenen Erlebnisse. Danke fürs Lesen! Liebe Grüße von Claudia


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zur Kurzgeschichte verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).